Web

 

Wolfgang Stähle wird EMEA-Chef von Wyse

22.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Thin-Client-Spezialist Wyse Technologies gibt die Ernennung von Wolfgang Stähle zum neuen President und General Manager EMEA (Europa, Nahost und Afrika) Operations bekannt. Stähle zeichne in dieser Position für sämtliche Geschäftsaktivitäten von Wyse Technology in EMEA verantwortlich und leite diese vom neuen EMEA-Hauptsitz in Kirchheim bei München aus, heißt es.

Stähle verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in leitenden Funktionen im IT-Bereich. Zuletzt war er President und General Manager EMEA bei Akamai Technologies und baute zwischen 2000 und 2004 dessen europäische Niederlassung auf. Seine berufliche Laufbahn startete der Manager 1970 bei IBM, wo er verschiedene Vertriebs- und Managementpositionen inne hatte, zuletzt als Vertriebsleiter für Mainframe Deutschland. Nach seinem Ausstieg bei Big Blue 1983 bei IBM gründete Stähle erfolgreich drei Unternehmen, darunter Lehmann & Stähle Informationssysteme, ein auf Financial Services, Leasing & Beratung spezialisiertes Unternehmen, dessen Geschäfte er von 1984 bis 1986 führte.

Danach stand er bis 1992 als Geschäftsführer DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz) der BBN Domain Solutions vor, einem Spezialisten für statistische Analyse- und Designsoftware. 1992 wurde er dort Vice President und General Manager European Operations und führte in dieser Position die Geschäfte der BBN Domain Solutions bis 1998.

Stähle war überdies 1994 Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Center for Quality of Management, das die Management-Qualität in der europäischen Industrie verbessern will. Ferner war er 2002 unterstützend für das World Economic Forum tätig und arbeitete dort an Studien wie "European Competitiveness in IT and Telecom Industry"’ und "Enabling eEurope - Internet Infrastructure and Key Challenges" mit. (tc)