IT-Vergütung

Wo Softwareentwickler am besten verdienen

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Zwischen 45.000 und 63.000 Euro liegt die Gehaltsspanne für Entwickler in den unterschiedlichen Branchen.

Am besten verdienen die Programmierer nach wie vor in der Bankenwelt. Hier beträgt das durchschnittliche Jahreseinkommen 63.686 Euro, wie eine aktuelle Auswertung der Hamburger Vergütungsberatung Personalmarkt zeigt. Die Spitzenverdiener erreichen ein Salär von 74.626 Euro, am unteren Ende der Gehaltsskala liegen die Einkommen bei rund 52.000 Euro.

Die Banken zahlen immer noch die höchsten Gehälter für Entwickler.
Die Banken zahlen immer noch die höchsten Gehälter für Entwickler.
Foto:

Ebenfalls gut im Rennen liegen die Entwickler, die bei Luftfahrtunternehmen und bei IT-Herstellern arbeiten. Sie erreichen ein Zielgehalt von rund 61.000 Euro im Jahr. Die Topexperten schaffen es über die 70.000-Euro-Grenze. Mitarbeiter vor allem in mittelständischen Unternehmen müssen sich dagegen eher mit 45.000 Euro Jahresgehalt begnügen. Etwas weniger verdienen Entwickler in der Halbleiterindustrie und bei Versicherungen, wo sich die durchschnittlichen Einkommen zwischen 56.000 und 57.000 Euro im Jahr bewegen.

Werbeagenturen zahlen am schlechtesten

Zu den Branchen, die weniger zahlen, gehören die Softwareindustrie sowie der öffentliche Dienst. Hier liegen die Einkommen im Durchschnitt bei rund 48.000 Euro im Jahr, Spitzenleute nehmen um die 52.000 Euro nach Hause, im unteren Drittel der Gehaltsskala machen die Einkommen etwa 39.000 Euro im Jahr aus. Das Schlusslicht bilden die Forschungsinstitute und Werbeagenturen. Sie zahlen im Schnitt ihren Programmierern 45.000 Euro bis 46.000 Euro im Jahr. Die Experten, die sich im oberen Drittel der Einkommensskala befinden, verdienen in Forschungsinstituten rund 56.000 Euro, in Agenturen dagegen 49.000 Euro. Im unteren Drittel bewegen sich die Gehälter zwischen 37.000 und 39.000 Euro im Jahr.

Die Studie

An der Studie haben sich 63 IT-Unternehmen, die Gehaltsdaten zu 545 Positionen lieferten. Weitere 15.694 Datensätze stammen aus Direktbefragungen von Fach- und Führungskräften. Insgesamt sind so 16.293 Datensätze in die Studie geflossen. Je ein Drittel der Daten stammt von kleinen Firmen mit bis zu 100 Mitarbeitern sowie von Unternehmen mit 101 bis 1000 Beschäftigten. Ausgewertet wurden Höhe und Struktur der Gehälter von insgesamt 26 Stellen, die teilweise mehrere Tätigkeiten umfassen.

Die Vergütungsstudie "Führungskräfte und Spezialisten in der IT-Wirtschaft 2008/2009" kann zum Preis von 539 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkostenpauschale) per E-Mail: bestellung@personalmarkt.de, telefonisch 0 40/413454 30 oder online bestellt werden. Sie richtet sich an Geschäftsführer und Personalverantwortliche aus der IT-Wirtschaft sowie an Personal- und Unternehmensberater.