Web

 

Wo ist was los auf der Welt?

13.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine nette Idee hat Craig Mod gehabt, ein 24-jähriger Amerikaner, der gegenwärtig als Expat in Tokio lebt. Seine Site www.buzztracker.org visualisiert auf einer Weltkarte, wo Google News für den jeweiligen Tag besonders viele Nachrichten aufführt. Linien zeigen überdies inhaltliche Verbindungen zu anderen Orten auf. Klicks auf die Karte öffnen jeweils die einen Ort betreffenden Nachrichten.

Einen anderen Weg zur Virtualisierung wichtiger Nachrichten hat Marcos Weskamp gewählt, ein gleichfalls derzeit in Japan lebender Argentinier. Seine Newsmap wurde bereits auf der letzten Ars electronica als innovative Benutzerschnittstellen ausgezeichnet.

Der in Australien belgische Medienforscher Andrew Vande Moere findet, dass beide Ansätze für den Endnutzer interessante neue Perspektiven eröffnen. Sie zeigten Besuchern das "große Bild", indem sie Nachrichten in ihrem Kontext abbildeten, schreibt er in seinem lesenwerten Weblog. (tc)