Der große Branchenreport

Wo es noch IT-Jobs gibt

Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 18 Jahren. Langweilig? Nein, sie endeckt immer wieder neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und in ihrem eigenen Job. Sie recherchiert, schreibt, redigiert, moderiert, plant und organisert.
Für IT-Profis ist die Jobauswahl nicht mehr so üppig wie vor Jahren. Die meisten Stellen finden sie in Beratung und im öffentlichen Dienst. Doch auch Handel, Maschinenbau, Internet-Wirtschaft, Medizin- und Umwelttechnik bieten Chancen.

1. Handel: Mit SAP und Prozess-Wissen punkten

Die Handelsunternehmen müssen in ihre IT investieren, um Lieferketten besser planen und steuern zu können und um Einkauf und Bestandsführung zu verbessern. Als IT-Arbeitgeber ist der Handel freilich bislang noch wenig angesehen, dabei bieten sich IT-Experten viele Aufgaben und Möglichkeiten. Gute Aussichten hat, wer Stationen im Handel vorweisen kann und dessen Geschäftsprozesse versteht. Projekt-Manager, die sich mit SAP-Software auskennen, sind überall gesucht. Quereinsteiger sind ebenfalls willkommen. "Zuerst kommt die Person, dann die fachliche Qualifikation", sagt Bernd Hilgenberg von Fressnapf. Nicht ungewöhnlich ist, dass sich IT-Kräfte nach dem Einstieg sukzessive für andere Bereiche empfehlen.