Web

 

Wo bleibt Suns Highend-Appserver?

11.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Rahmen seines vierteljährlichen Produktupdates hat Sun Microsystems in dieser Woche mehr als ein Dutzend Neuheiten präsentiert. Es fehlte allerdings die erwartete Enterprise Edition des "ONE Application Server 7", dessen zwei kleinere Ausführungen das Unternehmen Ende vergangenen Jahres herausgebracht hatte. Wichtige Features, darunter die mit Clustra Technologies übernommene Cluster-Technik, bleiben aber der Enterprise-Variante vorbehalten. Und die wird in diesem Quartal nicht mehr erscheinen.

Anil Gadre, Vice President Software Business Management and Marketing, konnte oder wollte auch keinen exakten Termin für das Produkt nennen (auf Suns Website ist von "Sommer 2003" die Rede). "Uns interessiert sehr, dass das Produkt im Markt gut ankommt", sagte der Sun-Manager. "Die Entwickler müssen davon einen wirklich guten ersten Eindruck bekommen. Da sagen wir lieber: wir nehmen uns noch ein paar Wochen und machen die Sache richtig, als dass wir einen Termin festsetzen und Qualität oder Leistung hintanstellen."

Was genau der Veröffentlichung derzeit im Wege steht, verriet Gadre nicht. Er deutete aber zumindest an, dass in den nächsten Monaten eine "Early-Access"-Vorabversion erscheinen könnte. Kunden seien bislang zufrieden mit dem Application Server, die "Platform"- und "Standard"-Editions liefen gut. (tc)