IT intim - Die Sorgen der CIOs

Wir leben ganz gut ohne Public Cloud

Karin Quack arbeitet als freie Autorin und Editorial Consultant vor allem zu IT-strategische und Innovations-Themen. Zuvor war sie viele Jahre lang in leitender redaktioneller Position bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Web 2.0 und Cloud sind derzeit die meistdiskutierten Themen der IT. Sie haben dazu sehr unterschiedliche Ansichten.
Markus Bentele, Corporate CIO/ Corporate CKO, Rheinmetall AG
Markus Bentele, Corporate CIO/ Corporate CKO, Rheinmetall AG

Das ist so. Das eine fördere ich, die andere sehe ich eher skeptisch. Tatsächlich haben wir schon vor vielen Jahren begonnen, die Techniken des Web 2.0 in Kommunikation und Kollaboration einzusetzen. Wir wollten damit unserem Unternehmen helfen, effizienter auf die Herausforderungen des Markts, insbesondere des Arbeitsmarkts, zu reagieren. In enger Zusammenarbeit mit IBM haben wir eine weitreichende Enterprise.2.0 -Plattform entwickelt. Damit sind wir, was Ganzheitlichkeit, Umfang und Integrität betrifft, weltweit federführend, wie ich in aller Bescheidenheit sagen möchte.

Das Thema Cloud ist gerade in der Betrachtung mit dem Trend zum Enterprise-2.0 ein interessanter technologischer und konzeptioneller Ansatz. Aber die Cloud-Funktionen passen nicht zu unseren Anforderungen: Die unklare und nicht geregelte Rechtssituation rund um die Cloud und unser ausgeprägtes Verständnis von Datenschutz und IT-Sicherheit widersprechen sich.