Web

 

Wipro wächst weiter

15.10.2004

Wipro Ltd., der drittgrößte Softwareexporteur Indiens nach TCS und Infosys, hat Gewinn und Umsatz im zweiten Geschäftsquartal 2004/05 (Ende: 30. September) deutlich gesteigert. Das in Bangalore ansässige Unternehmen verbesserte seinen Nettoprofit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 67 Prozent auf 84 Millionen Dollar. Die Einnahmen legten im Jahresvergleich um 47 Prozent auf 431 Millionen Dollar zu und übertrafen damit ebenfalls die Markterwartungen. Den größten Umsatzbeitrag leistete wie bereits in der Vergangenheit die Outsourcing-Sparte Global IT Services and Products mit 75 Prozent oder 326 Millionen Dollar. Das entspricht im Jahresvergleich einem Zuwachs um 45 Prozent. Der operative Gewinn des Geschäftsbereichs stieg sogar um 90 Prozent auf 88 Millionen Dollar.

Die Erlöse der für Indien und die Asien-Pazifik-Region zuständigen Business Unit legten im Jahresvergleich um 60 Prozent auf 67 Millionen Dollar zu. Der Betriebsgewinn der Sparte verbesserte sich um 72 Prozent auf fünf Millionen Dollar.

Die guten Ergebnisse zeigen nach Ansicht von Chairman Azim Premji deutlich, dass Wipro Marktanteile hinzugewinnt. Dabei profitiere man weiterhin von den Investitionen der vergangenen Jahre. Im Berichtsquartal hat die Company 34 neue Kunden gewonnen.

Im laufenden zweiten Fiskalquartal rechnet Wipro damit, dass die Outsourcing-Sparte ihre Einnahmen auf fast 347 Millionen Dollar steigert. Gleichzeitig wiesen die Inder darauf hin, dass die operative Marge zurückgehen werde. Als Gründe wurden die steigenden Gehälter, sowie der zunehmende Kostendruck und die zunehmend gedämpfte Stimmung am Markt genannt. (mb)