Web

 

Windows XP RC2 kommt in Kürze

27.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am heutigen Freitag oder am kommenden Wochenende will Microsoft die zweite Testversion seines neuen Betriebssystems Windows XP veröffentlichen (RC2 = Release Candidate 2). Das gab Vice President Jim Allchin am gestrigen Donnerstag auf einer Analystenkonferenz im Microsoft-Hauptsitz in Redmond bekannt. An seiner Roadmap, die eine Auslieferung der endgültigen Version zum 25. Oktober 2001 vorsieht, hält der US-Softwareriese trotz der wachsenden Proteste von Verbraucherschutzorganisationen fest. Inzwischen fordern mehr als zehn Gruppen, darunter Junkbusters und Electronics Privacy Information Center (Computerwoche online berichtete), die US-Regulierungsbehörde FTC (Federal Trade Commission) auf, die Veröffentlichung von Windows XP zu verhindern. Sie befürchten Privacy-Probleme aufgrund der

integrierten Authentifizierungssoftware "Passport". Die darin vorgesehene Kundenidentifizierung, die bei der Installation des kommenden Betriebssystem vorgeschrieben ist, sei unzulässig. Nach Ansicht der Organisationen zwingt Microsoft die Benutzer, ihre privaten Daten dem Konzern zu übermitteln. Kritisiert wird außerdem das Bündeln diverser Produkte wie Media-Player, Windows Messenger oder Software zur Grafikbearbeitung mit dem Betriebssystem.