Web

 

Windows XP: Jetzt doch mit USB 2.0

15.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat seine Meinung offensichtlich geändert und liefert Windows XP nun doch mit USB-2.0-Unterstützung aus - allerdings nur über Treiber-Add-ons.

Im April hatte Microsoft erklärt, der Support des Peripheriestandards in der Version 2.0 fehle im Betriebssystem Windows XP, das Ende Oktober auf den Markt kommen soll. Stattdessen wollte man dem von Apple entwickelten und in der Unterhaltungselektronik bereits weit verbreiteten Firewire (alias IEEE 1394 alias iLink) den Vorzug geben (Computerwoche online berichtete).

Einen ersten Eindruck von Windows XP konnte sich jetzt unerwartet eine kleinere Gruppe von neugierigen PC-Anwendern verschaffen. Versehentlich stellte ein Betatester nämlich Login-Name und Passwort für den Download der Betasoftware im Internet zur Verfügung. Die Informationen verbreiteten sich lauffeuerartig. Laut Microsoft haben Tausende versucht, sich die Vorab-Version des Betriebssystems herunterzuladen - es sei allerdings nur wenigen gelungen. Den erfolgreichen Download hätten in den meisten Fällen die eingebauten Sicherheitsfunktionen verhindert, erklärte Produktmanager Greg Sullivan.