Windows Mobile 6.1: Preview zeigt Verbesserungen beim Browser

04.02.2008
Zwar wird die offizielle Ankündigung zum OS-Update Windows Mobile 6.1 von Microsoft erst für den Mobile World Congress erwartet, doch schon jetzt ist ein Preview des mobilen Betriebssystems mit Bildern im Internet aufgetaucht. Die Veränderungen gegenüber der Vorgängerversion betreffen vor allem den Browser und die SMS-Ansicht.

Unbestätigten Berichten zufolge wird Microsoft auf dem Mobile World Congress, der vom 11. bis 14. Februar in Barcelona stattfindet, sein Smartphone-Betriebssystem Windows Mobile in Version 6.1 vorstellen. Schon mehrfach sind Gerüchte über ein Update aufgetaucht, Mitarbeiter des Konzerns hatten das Nachfolgesystem Windows CE 6.0 schon für Ende des Jahres angekündigt. Wie das Forum pocketpt.net berichtet, könnte sich daran etwas ändern.

Die jetzt vorgestellten Änderungen sind wesentlich geringer, als nach den Gerüchten erhofft werden konnte. Auch Windows Mobile 6.1 baut auf Windows CE 5.2 auf. Haupsächlich wurde Hand an den Internet Explorer und die SMS-Funktion gelegt, außerdem gibt es ein neues Programm in der Office-Mobile-Suite, einige Strukturänderungen und die gesamte Performance soll sich verbessert haben. Von einer an die Bedienung mit dem Finger angepassten Oberfläche ist jedoch nichts zu sehen, noch immer benötigt man den Stylus für Eingaben auf dem Touchscreen.

Besonders deutlich ist der Versionssprung beim Internet Explorer und der SMS-Ansicht erkennbar. Der Browser hat die Funktion Zoom Out bekommen, mit der sich der Nutzer die gesamte Website anschauen kann. Die Navigation erfolgt über ein Fenster, das anzeigt, an welcher Stelle auf eine lesbare Stufe vergrößert wird. Auch die SMS-Ansicht wird dank threaded SMS übersichtlicher. Ähnlich einer Chat-Ansicht lassen sich die Verläufe der einzelnen SMS-Konversationen nach Personen geordnet anzeigen.

Inhalt dieses Artikels