Windows kann auch hübsch

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Wer den klassischen Windows-Desktop satt hat, kann ihn verschönern, zum Beispiel mit dem "Auslogic Visual Styler", der von Empiris Media aus Berlin angeboten wird.

Über ein kompaktes Menü mit grafischen Dialogen bedient der Nutzer das Tool. Standard-Icons von Windows lassen sich mit dem "Icon Styler" gegen alternative Symbole austauschen. Dies kann entweder einzeln oder für alle auf einmal erfolgen. Ein Satz Icons wird mitgeliefert, registrierte Anwender können weitere Sammlungen von der Website laden. Mit "Laufwerke/Ordner" verpasst der Nutzer den Festplatten- und Verzeichnissymbolen ein anderes Erscheinungsbild. "Darstellung ändern" gestattet es, Icon-Größe und -Abstand zu modifizieren. Ferner legt man hier die Schriftglättung fest. Über "Hintergrundbilder" passt der PC-User den Desktop-Hintergrund an. Auch hier können zu den verfügbaren Bildern weitere von der Web-Seite des Anbieters geladen werden. "XP Design" erlaubt es, aus vorhandenen und nachladbaren Designschablonen auszuwählen. Wer beim Rechnerstart einen Tapetenwechsel will, kann sich im Menüabschnitt "Boot Screen" bedienen, Gleiches gilt für die Windows-Anmeldung unter "Login Screen". Sollte der Anwender es beim Einstellen übertrieben haben und doch lieber zur ursprünglichen Windows-Anmutung zurückkehren wollen, bietet ihm das "Restore Center" die Möglichkeit dazu.

Für 15 Tage darf der Nutzer die Software kostenlos ausprobieren. Danach muss das Shareware-Programm erworben und registriert werden. Es kostet knapp 25 Euro. Auf Wunsch erzeugt der Hersteller firmenspezifische Windows-Designs.

CW-FAZIT: Visual Styler sorgt für Abwechslung auf dem Windows-Desktop. Das nette und leicht zu bedienende Werkzeug fällt allerdings eher in die Rubrik "Spielzeug".