Reset, Refresh, Dateiversionsverlauf

Windows 8 sichern und wiederherstellen

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Microsoft hat die Datensicherung bei Windows 8 grundlegend erneuert und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Dieser Praxisbeitrag widmet sich mit detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen dem Sichern und Wiederherstellen von Daten unter Windows 8.
Windows 8 sichern und wiederherstellen.
Windows 8 sichern und wiederherstellen.
Foto: Hewlett-Packard; Microsoft

Windows 8 soll es auch weniger versierten Anwendern erlauben, schnell und einfach den eigenen Rechner wiederherzustellen. Wenn Sie das Windows Recovery Environment (WinRE) in Windows 8, zum Beispiel über die Installations-DVD, mit der F8-Taste oder über einen Wiederherstellungsdatenträger starten, präsentiert sich dieser Bereich in der neuen Windows-Oberfläche. Eine komplette Systemwiederherstellung ist jetzt über die Systemsteuerung möglich. Windows 8 kann auch ohne vorherige manuelle Erstellung eines Systemwiederherstellungspunkts oder Images durch einen Anwender eine Wiederherstellung durchführen.

Refresh und Reset mit Windows 8

Simpel: Windows 8 lässt sich über Assistenten wiederherstellen.
Simpel: Windows 8 lässt sich über Assistenten wiederherstellen.

Sie können dazu auswählen, ob Windows die Systemdateien ersetzen (Refresh beziehungsweise PC auffrischen) oder den PC zurücksetzen soll (Reset beziehungsweise Originaleinstellung wiederherstellen). Beim Refresh bleiben alle Daten des Benutzers erhalten, Windows ersetzt nur die Systemdateien und setzt Einstellungen auf dem Computer zurück.

Auch die installierten Apps bleiben auf dem System, allerdings nur die Apps aus dem Windows Store. Normale Windows-Anwendungen löscht der Assistent. Betroffen von den Einstellungen sind Startseite, Desktop, Netzwerkeinstellungen, WLANs, Bibliotheken sowie Windows Update.

Alles auf Anfang: Die Systemwiederherstellung mit PC-Reset in Windows 8 setzt den PC in den Ursprungszustand zurück.
Alles auf Anfang: Die Systemwiederherstellung mit PC-Reset in Windows 8 setzt den PC in den Ursprungszustand zurück.

Beim Zurücksetzen (Originaleinstellung wiederherstellen) löscht Windows alle Daten und installiert Windows 8 neu in den Standardeinstellungen. Das ist sinnvoll, wenn Sie den PC weitergeben oder löschen wollen oder der Rechner nicht mehr richtig funktioniert. Diese Vorgänge funktionieren bereits nach der Installation, ohne dass Sie zuvor die Datensicherung konfigurieren müssen.

Die Funktionen laufen über einen Assistenten in wenigen Schritten ab. Gelingt es nicht, den PC mit einem Refresh wiederherzustellen, ist ein Reset der nächste Weg zur Wiederherstellung.

Mit beiden Optionen, die Windows 8 zur Verfügung stellt, haben Sie die Möglichkeit, Computer schnell und einfach wiederherzustellen, um mit ihrem gewohnten System zu arbeiten oder ein neues Windows 8 zu nutzen. Wenn ein Computer mit Windows 8 nicht mehr korrekt funktioniert und keine wichtigen Daten vorhanden sind, lässt sich mit wenigen Klicks das System wiederherstellen.