Support-Lifecycle-Richtlinien

Windows-8-Nutzer müssen binnen zwei Jahren auf 8.1 umsteigen

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Noch in dieser Woche erscheint Windows 8.1 offiziell. Für die neue Version gelten dieselben Lifecycle-Richtlinien wie für Windows 8. Wer entsprechend dauerhaft Support bekommen will, muss innerhalb von zwei Jahren von Windows 8 auf 8.1 umsteigen.

Der Mainstream-Support für Windows 8.1 endet am 09.01.2018 sowie bisher für Windows 8. Der Extended Support reicht bis zum 10.01.2023. In der Ankündigung zum Windows-8.1-Lifecycle macht Microsoft deutlich: "Windows 8-Kunden müssen innerhalb von zwei Jahren, nachdem das Windows 8.1-Update verfügbar geworden ist, auf Windows 8.1 umstellen, um weiterhin Support im Rahmen des Windows 8-Lebenszyklus zu erhalten."

Wie sich die Support-Richtlinien unterschieden, verrät Ihnen eine FAQ zum Thema. Apropos Ablaufdatum des Supports: Am 08.04.2014 endet der Extended Support für Windows XP. Wenn der Support für eine Windows-Version eingestellt wird, erhält der Anwender unter anderem keine Software-Updates via Windows Update mehr. Dazu gehören natürlich auch die Sicherheitsupdates.

Im Video: Microsoft demonstriert Features von Windows 8.1