Gartner-Prognose zur Unternehmens-IT

Windows 8 ist bis 2015 kein Thema

25.10.2012
Die Marktforscher von Gartner wagen einen Blick in die Zukunft und sehen bis ins Jahr 2015 kaum Windows-8-Installationen in den Unternehmen.
Foto: alphaspirit, Shutterstock.com

Jedes Jahr im Herbst veröffentlicht das Marktforschungs- und Beratungshaus Gartner seine Prognosen für das nächste Jahr, wobei die Vorhersagen bisweilen durchaus über die Jahresfrist hinausreichen. Die Aussagen sind als Argumentationshilfe für CIOs und IT-Entscheider gedacht, wenn sie sich für und gegen Investitionen entscheiden müssen.

In der aktuellen Prognose ist natürlich auch von Microsofts neuem Betriebssystem "Windows 8" die Rede. Gartner erwartet nur wenige Implementierungen in den Unternehmen. Bis in Jahr 2015 werden 90 Prozent der Geschäftskunden einen großen Bogen um ein Upgrade ihrer PC-Installationen machen.

Gartner begründet diese Annahme unter anderem damit, dass die meisten Unternehmen ihre Windows7-Migration gerade erst abgeschlossen haben oder sich noch in dem Prozess befinden. Zurückhaltung üben die Entscheider zudem, weil die Gestaltung der Windows-8-Oberfläche mit früheren Ausführungen bricht. Damit müssen auch die Applikationen neu gestaltet und Anwender an die Neuerungen herangeführt werden. Eine komplette Migration des Applikations-Portfolios auf Windows 8 könnte bis zu zehn Jahre andauern.

Diese und weitere prägnante Prognosen zur Entwicklung des IT-Marktes finden Sie in der Bilderstrecke:

Empfehlung der Redaktion