Montagsgerücht

Windows 8 bekommt das Startmenü nicht vor 2015 zurück

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft wollte zuletzt später in diesem Jahr das aus Windows XP, Vista und 7 bekannte Startmenü auch in Windows 8 wieder einführen.

Geplant war eigentlich, das Startmenü in Windows 8.1 Update 2 (früher hätte das wohl "Service Pack 2" geheißen) zu bringen, das dem Vernehmen nach für August geplant ist. Nun hat sich Microsofts Betriebssystemsparte aber offenbar entschlossen, damit bis zum nächsten größeren Windows-Update zu warten, das derzeit nur unter dem Codenamen "Threshold" entwickelt wird (und endgültig "Windows 9" heißen könnte, aber nicht heißen muss). Das berichtet die für gewöhnlich gut informierte Mary Jo Foley bei "ZDNet" unter Berufung auf mehrere Insider.

Myersons Mockup von der Build 2014 mit Startmenü und Modern-App im Fenster
Myersons Mockup von der Build 2014 mit Startmenü und Modern-App im Fenster
Foto: Microsoft

Microsofts Betriebssystemchef Terry Myerson hatte auf der Entwicklerkonferenz Build im April dieses Jahres das Mockup eines Windows-8-Schreibtischs mit einem neuartigen Startmenü (dieses enthielt dabei auch Kacheln wie der Startbildschirm von Windows 8) und einer Modern-App in einem Fenster gezeigt. Letzteres Feature war dem Vernehmen nach aber von vornherein erst für "Threshold" angedacht. Nun fragt sich, ob Windows 8.1 Update 2 überhaupt noch Änderungen am UI erfahren wird oder "nur" Feintuning unter der Haube - eine Antwort darauf hat Frau Foley derzeit auch nicht...