Studenten-Schnäppchen

Windows 7 Professional legal für 30 Dollar

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Microsoft hat angekündigt, dass Studenten das neue Betriebssystem Windows 7 zu einem besonders günstigen Preis erhalten werden. Das Angebot gilt auch in Deutschland.

Die Studenten von heute gehören für Software-Unternehmen zu den wertvollen Kunden von morgen. Das weiß natürlich auch Microsoft und bietet Studenten die Möglichkeit an, Windows 7 zum Schnäppchenpreis zu ergattern. In den USA darf der akademische Nachwuchs ab sofort Windows 7 in der vergünstigten Version auf dieser Seite vorbestellen. Dabei dürfen die Studenten auswählen, ob sie Windows 7 Home Premium oder Windows 7 Professional wünschen. Egal für welche Version sich die Studenten entscheiden, sie zahlen für ihr Windows 7 nur 29,99 US-Dollar. Das Angebot ist nur bis Januar 2010 gültig.

Die gute Nachricht: Das Angebot gilt nicht nur für US-Studenten, sondern auch für Studenten in Deutschland, Großbritannien, Australien, Frankreich, Korea und Mexiko. In Großbritannien können Studenten Windows 7 Home Premium beziehungsweise Windows 7 Professional für 30 britische Pfund ab dem 1. Oktober vorbestellen.

Deutsche Studenten müssen sich dagegen etwas länger gedulden: Hierzulande wird das vergünstigte Windows 7 erst ab dem 22. Oktober erhältlich sein, also ab dem Tag, an dem Windows 7 weltweit erhältlich ist. Dabei ist davon auszugehen, dass Microsoft hierzulande den Studenten Windows 7 Home Premium beziehungsweise Windows 7 Professional zum günstigen Preis von 30 Euro anbieten wird. Die offiziellen Preise von Windows 7 liegen deutlich darüber.

Um das Angebot in Anspruch nehmen zu können, müssen Studenten nachweisen, dass sie bei einer Universität immatrikuliert sind. Außerdem gilt, dass jeder Student nur einmal entweder Windows 7 Home Premium oder Windows 7 Professional enthält. Da jede höhere Version alle Funktionen der darunterliegenden Versionen enthält, sollte man sich für Windows 7 Professional entscheiden.

Studenten erhalten einen Download-Link für das ISO-Image der gewählten Windows-7-Version. Dieses Image müssen sie dann selbst brennen, um das Betriebssystem installieren zu können. Bonus-Tipp: Auf der US-Site von Microsoft zum Windows-7-Angebot für Studenten auf das Windows-7-Logo unten rechts (neben "Laugh" und unter "Vote") klicken, dann öffnet sich ein kleines Flash-Fenster, in dem insgesamt fünf MP3-Songs gratis zum Download bereit stehen.