Microsoft

Windows 7 Beta 1 kursiert im Internet

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Über Weihnachten ist die erste Beta-Version von Windows 7 in Tauschbörsen aufgetaucht. Doch Vorsicht: Auch Angreifer nutzen die Gelegenheit, um ihre Schädlinge zu verbreiten.

Die Beta 1 von Windows 7 trägt wie erwartet die Build-Nummer 7000. Anfang Dezember war noch eine Pre-Beta-Version von Windows 7 im Netz aufgetaucht, die die Build-Nummer 6956 trug und einen weit fortgeschritteneren Eindruck machte, als die von Microsoft auf der PDC 2008 verteilte Build 6801 von Windows 7.

Die "PC Welt" hat bereits einen kurzen Blick auf die aktuelle Beta-Version geworfen: Im Großen und Ganzen gleiche die 32-Bit-Beta-Version dem Build 6956 von Windows 7, so das Fazit. Bei der Installationsroutine seien einige Anpassungen und Schönheitskorrekturen zu verzeichnen. Der Installationsroutine zufolge wurde der Build 7000 von Microsoft am 13. Dezember 2008 erstellt und sei damit auch einige Tage aktueller als noch die Pre-Beta-Build 6956.

Windows 7 soll die Scharte von Windows Vista auswetzen.
Windows 7 soll die Scharte von Windows Vista auswetzen.


Dass es sich beim Build 7000 tatsächlich um die erste Beta-Version von Windows 7 handelt, hat Microsoft-Kenner Paul Thurrott auf seiner Website bestätigt. Demnach werden die Beta-Tester die Vorabfassung Anfang Januar 2009 erhalten, und diese - erste - Beta-Version von Windows 7 wird ebenfalls die Build-Nummer 7000 tragen. Damit hat Windows 7 eine wichtige Entwicklungsstufe erreicht: Dem Milestone 3 vom Frühherbst folgte die PDC-Fassung Anfang November und dann schließlich die letzte Pre-Beta-Version Ende November. Seit Dezember befindet sich Windows 7 damit nunmehr im Beta-Stadium - zumindest intern bei Microsoft.

Offiziell wird Microsoft die willigen Tester erst Anfang Januar 2009 zum Beta-Test einladen. Außerdem - so wird zumindest derzeit gemunkelt - ist für Januar auch ein öffentlicher Beta-Test geplant: Der Build 7000 von Windows 7 könnte also bereits in wenigen Tagen auch offiziell zum Download bereitstehen (was Windows 7 für Anwender bringen wird, haben wir hier schon einmal zusammengestellt).

Das enorme Interesse an der ersten Beta-Version von Windows 7 nutzen Angreifer bereits aus: Über Websites und Tauschbörsen werden Downloads verbreiten, die vorgeben, die Beta-Version von Windows 7 zu enthalten. Alternativ werden auch angebliche deutschsprachige Versionen des Vista-Nachfolgers oder Serienschlüssel zum Download angeboten. Wer diese Dateien herunterlädt und installiert, fängt sich auf einem Schlag gleich mehrere Schädlinge ein.

Generell gilt: Seit Windows Vista muss bei der Installation des Betriebssystems ein Produktschlüssel eingegeben werden. Das installierte Betriebssystem kann außerdem ohne Produktschlüssel für 30 Tage genutzt werden. Diese Frist lässt sich aber verlängern, ehe eine Aktivierung via eines gültigen Produktschlüssels zur Pflicht wird.