25 Prozent Marktanteil

Windows 7 auf Erfolgskurs

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Anzeige  Windows 7 ist auf dem Weg, Microsofts erfolgreichstes Betriebssystem zu werden. Laut den Zahlen des Statistik-Dienstleisters Statcounter beträgt der Marktanteil aktuell gute 25 Prozent - bei stetig steigender Tendenz.
Tendenz steigend: Während der Marktanteil älterer Windows-Versionen fällt, nimmt der von Windows 7 zu und liegt aktuell bei etwa 25 Prozent.
Tendenz steigend: Während der Marktanteil älterer Windows-Versionen fällt, nimmt der von Windows 7 zu und liegt aktuell bei etwa 25 Prozent.
Foto: Statcounter

Microsofts Windows 7 ist beliebt und kurz davor, das erfolgreichste Betriebssystem des Redmonder Konzerns zu werden. So beträgt der Marktanteil laut aktuellen Statistiken von Statcounter im Dezember 2010 etwa 25,1 Prozent.

Seit der Markteinführung des Betriebssystems wurden weltweit 240 Millionen Lizenzen verkauft. Bis zum Ende des Jahres erwartet Microsoft 300 Millionen verkaufte Lizenzen. Laut einer IDC-Studie ist die überwiegende Mehrheit der deutschen Unternehmen, die Windows 7 eingeführt haben, mit dem Betriebssystem zufrieden.

Das am meisten genutzte Betriebssystem bleibt weiterhin die schon etwas ältere Version Windows XP - jedoch mit einem deutlichen Trend nach unten. Noch liegt der Marktanteil für XP bei 50 Prozent, doch das dürfte sich in den nächsten Monaten ändern. Der Vorgänger von Windows 7, Windows Vista, kommt auf einen Marktanteil von 15 Prozent - ebenfalls bei stark fallender Tendenz.

Andere Betriebssysteme wie beispielsweise Apples Mac OS X können sich nicht so schnell verbreiten, doch ist auch bei ihnen ein - wenn auch nur minimales - Wachstum zu erkennen: Lag der Marktanteil bei Mac OS X im Dezember 2009 bei 4,72 Prozent, beträgt er nun 6,54 Prozent.