Web

-

Windows 2000: Doch mehrere Kernel?

02.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Meldungen von "PC Week online" denkt Microsoft derzeit darüber nach, ob der Kernel von Windows 95/98 nicht doch noch einmal in der Einsteigerversion von Windows 2000 (vormals NT 5) zum Einsatz kommen soll. Bisher war vorgesehen, alle Varianten von Windows 2000 mit einer gemeinsamen Kernel-Basis zu versehen, nämlich der von Windows NT. Eine Sprecherin des Unternehmens soll die Überlegungen bereits bestätigt haben, nannte aber keine Preise oder Termine. In jedem Fall werde die Gates-Company "die beste mögliche Kombination" für ihr neues Betriebssystem verwenden. Es gebe definitiv Entwicklungen für ein neues Endkunden-Betriebssystem. Sie könne aber nicht sagen, welcher Kernel dessen Grundlage bilde. Entwickler vermuten, daß Schwierigkeiten bei der Anpassung klassischer Windows-9x-Features (Plug and Play, PC-Karten-Unterstützung, Kompatibilität von Anwendungsprogrammen und Spielen) für die eventuelle Trendwende in Redmond verantwortlich sein könnten. Nicht auszudenken, was eine solche Entscheidung vor allem für die seit Monaten auf Windows 2000 eingeschworene Developer-Gemeinde hätte - viele könnten ihre Projekte von Grund auf neu beginnen.