Windows 10 ISO

Windows 10 vom USB Stick installieren

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Wer Windows 10 besonders effizient installieren will, kann sich aus einer ISO-Datei einen USB-Stick erstellen. Auf diesem Weg lassen sich alle Editionen über USB installieren, hier gibt es keine Einschränkungen.

Bootfähigen USB-Stick für Windows 10 aus dem Internet erstellen

Wenn Ihnen Windows 10 als ISO-Datei zur Verfügung steht, erstellen Sie am einfachsten auf Basis von Windows 7 oder Windows 8 / 8.1 sowie Windows 10 einen bootfähigen USB-Stick. Microsoft stellt die ISO-Dateien von Windows 10 kostenlos zur Verfügung. Sie laden sich von dieser Seite das kostenlose MediaCreationTool herunter und führen es aus. Anschließend laden Sie die ISO-Dateien herunter. Wählen Sie dazu die Option Installationsmedien für einen anderen PC erstellen.

Verfügen Sie über eine ISO-Datei von Windows 10, können Sie eine ISO kostenlos bei Microsoft mit einem Tool herunterladen.
Verfügen Sie über eine ISO-Datei von Windows 10, können Sie eine ISO kostenlos bei Microsoft mit einem Tool herunterladen.

Auswählen der Edition, Sprache und Architektur

Auf der nächsten Seite des Tools wählen Sie anschließend die gewünschte Sprache aus, die Edition, die Sie herunterladen wollen, und die Architektur, also 32-Bit oder 64-Bit. Die Enterprise-Edition steht über diesen Weg nicht zur Verfügung. Wollen Sie aus dieser einen bootfähigen USB-Stick erstellen, müssen Sie sich die ISO-Datei auf einem anderen Weg besorgen.

Im MediaCreationTool laden Sie auf Wunsch eine ISO-Datei mit Ihrer gewünschten Edition herunter.
Im MediaCreationTool laden Sie auf Wunsch eine ISO-Datei mit Ihrer gewünschten Edition herunter.

Download durchführen und USB-Stick auswählen

Im nächsten Schritt können Sie die Installationsdateien entweder sofort auf einen passenden USB-Stick kopieren oder Sie laden die Installationsdateien als ISO herunter. Das ist in den meisten Fällen der beste Weg, da Sie aus der ISO schnell und einfach jederzeit einen USB-Stick erstellen können.

Sie können aus dem MediaCreationTool schnell und einfach eine ISO-Datei erstellen, oder einen bootfähigen USB-Stick.
Sie können aus dem MediaCreationTool schnell und einfach eine ISO-Datei erstellen, oder einen bootfähigen USB-Stick.

Konfiguration abschließen

Wollen Sie aus dem MediaCreationTool einen USB-Stick erstellen, muss dieser jetzt mit dem Rechner verbunden werden. Anschließend können Sie auswählen, welchen Stick Sie verwenden wollen. Der Stick muss mindestens über 4 GB Speicherplatz verfügen, am besten mehr. Anschließend lädt der Assistent die Installationsdateien von Windows 10 herunter und kopiert diese auf den USB-Stick oder in die ISO-Datei.

Im Assistenten zum Herunterladen von Windows 10 können Sie einen USB-Stick auswählen.
Im Assistenten zum Herunterladen von Windows 10 können Sie einen USB-Stick auswählen.

Aus vorhandener ISO-Datei einen bootfähigen USB-Stick erstellen

Liegt Ihnen bereits eine ISO-Datei von Windows 10 vor, können Sie auch mit Bordmitteln aus Windows 7/8/8.1/10 einen bootfähigen USB-Stick erstellen. Dazu stellen Sie die ISO-Datei als Laufwerk über das Kontextmenü bereit und starten eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten. Außerdem muss der USB-Stick mit dem Rechner verbunden sein. Starten Sie eine Eingabeaufforderung dazu über das Kontextmenü im Administratormodus. Geben Sie dazu zum Beispiel cmd auf der Startseite/Startmenü ein, klicken Sie auf das daraufhin angezeigte Symbol für die Eingabeaufforderung und klicken Sie auf Als Admin ausführen.

In Windows 8/8.1 und Windows 10 starten Sie die Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten um einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen.
In Windows 8/8.1 und Windows 10 starten Sie die Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten um einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen.