Windows 10 - Ja oder Nein?

Win 10 Update: Kostenlose Nachteile

15.07.2016
Von  und Brad Chacos
Florian Maier beschäftigt sich in erster Linie mit dem Themenbereich IT-Security. Daneben schreibt er auch über reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle zu B2C und ist für den Facebook-Auftritt der COMPUTERWOCHE zuständig. Er schreibt hauptsächlich für die Portale COMPUTERWOCHE und CIO.
Die Möglichkeit zum kostenlosen Update auf Microsofts Windows 10 neigt sich dem Ende zu. Auch wenn Win 10 in Teilen richtig gut ist - es gibt auch gute Gründe für ein freundliches, aber dennoch bestimmtes ‚Nein danke‘.

Die Uhr tickt! Wenn Sie Windows 7- oder Windows 8-User sind, haben Sie noch bis zum 29. Juli 2016 die Möglichkeit auf ein kostenloses Windows 10-Update. Für viele Unternehmens- und Privat-Anwender macht der Wechsel zu Win 10 durchaus Sinn - schließlich ist es nach Ansicht vieler das bislang beste Windows-Betriebssystem mit nützlichen neuen Features und vielen technischen Verbesserungen.

Zehn gute Gründe gegen Windows 10

Und doch ist Windows 10 nicht für Jedermann geeignet. Es gibt einige wirklich gute Gründe das Update abzulehnen - denn neben einem Gratis-Betriebssystem gibt’s mit dem aktuellen Microsoft-OS auch einige Gratis-Nachteile frei Haus. Wenn Sie also vor der Frage stehen ‚Windows 10 - Ja oder Nein?‘ oder einfach nach Gründen suchen, kein Update durchführen zu müssen - hier kommen zehn gewichtige Nachteile eines Upgrades auf Win 10:

Was bringt das Win 10 Anniversary Update?

Wenn Sie nun immer noch unschlüssig sind, ob Sie von Windows 7, 8 oder 8.1 auf Win 10 wechseln sollen: Microsoft hat versprochen, sein aktuelles Betriebssystem auf der Basis von User-Feedback weiter zu entwickeln. Dazu konnte bis letzten Herbst Jedermann Vorschläge über sogenannte UserVoice-Sites einreichen. Diese sind jedoch inzwischen Geschichte - der einzige Weg, Feedback abzugeben führt über die Feedback-App, die wiederum nur in Windows 10 verfügbar ist. Wer also eine der Vorgängerversionen verwendet, hat keinerlei Möglichkeit einzusehen, ob genau dieses eine Win 10-Feature, das fehlt oder stört in Zukunft hinzugefügt, beziehungsweise entfernt wird.

Darum haben wir kurzerhand die Top-Requests der Windows-User für das kommende Anniversary Update von Windows 10 in einer Bildergalerie zusammengestellt. Darunter finden sich auch einige Features, die Sie vielleicht noch gar nicht kennen - die jedoch bereits Teil der Insider Preview Build von Windows 10 sind:

Alles zu Windows 10: Konfigurieren, installieren, reparieren

Wenn Sie sich nun doch für einen Umstieg auf Windows 10 entscheiden sollten, stehen wir Ihnen bei Einrichtung, Konfiguration oder auch wenn es ums Zurücksetzen geht mit Rat und Tat zur Seite. Wir sagen Ihnen außerdem, welche Herausforderungen eine Migration für die IT-Abteilung bereit hält und nennen Ihnen die besten Freeware-Tools für Microsofts aktuelles Betriebssystem. In unserer Windows-10-FAQ finden Sie zudem Antworten auf alle offen gebliebenen Fragen.

Dieser Beitrag basiert in Teilen auf einem Artikel unserer Schwesterpublikation PCWorld.com.