Web

 

WiMax erhält 3G-Segen der ITU

22.10.2007
Die International Telecommunications Union (ITU) hat WiMax in ihre offizielle Liste von 3G-Standards aufgenommen. Das dürfte der aufkommenden Funktechnik einigen Rückenwind verschaffen.

Die ITU hat WiMax, technisch als IEE 802.16 bezeichnet, in seine 3G-Liste für die Gruppe "IMT-2000" aufgenommen, in der sich bereits unter anderem FDMA, TDMA sowie CDMA finden. Unternehmen weltweit können nun mit deutlich mehr Vertrauen in WiMax investieren, dass sich erst noch in größerem Umfang etablieren muss.

Das Herstellerkonsortium WiMax Forum verkündete denn auch entsprechend erfreut, die ITU-Ratifizierung "beschleunige signifikant die Chancen für ein weltweites Deployment, speziell innerhalb des Frequenzbandes 2,5 bis 2,69 Gigahertz, um mobiles Internet für sowohl ländliche als auch städtische Marktnachfrage zu liefern". (tc)