Web

 

Willi Berchtold verlässt Giesecke & Devrient

15.09.2004

Willi Berchtold, zurzeit Vorsitzender der Geschäftsführung der Münchner Firma Giesecke und Devrient, wird das Unternehmen einer Mitteilung zufolge zum 31. Oktober 2004 verlassen. Die Aufhebung des Vertragsverhältnisses erfolge "im besten beiderseitigen Einvernehmen", heißt es. Der Manager, außerdem Präsident des ITK-Verbandes BITKOM, war im September 1998 von IBM zu Giesecke & Devrient gewechselt. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Banknotenherstellung und -bearbeitung, Chipkartensysteme sowie Transaktionssicherheit und Identifizierung.

Bis ein Nachfolger für Berchtold gefunden ist, werden die Geschäftsführungsmitglieder Walter Schlebusch und Peter Zattler das Unternehmen kommissarisch führen. (tc)