Diesen Artikel bewerten: 

10 Fragen zu SAP S/4HANA

Wie vereinfacht SAP S/4HANA die IT-Landschaft?

01.02.2017
Seit dem Launch der neuen Business Suite SAP S/4HANA erwägen zahlreiche ERP-Anwender den Wechsel, um in den Genuss der Vorteile der In-Memory-Technologie für ERP zu kommen. Wann sich dieser Schritt lohnt und wie der Wechsel erfolgen kann, erläutert Michael Sokollek, SAP S/4HANA-Experte bei SAP, im Interview.

SAP S/4HANA, die SAP-ERP-Lösung der nächsten Generation, feiert seit ihrer Einführung im Februar 2015 einen wahren Siegeszug bei Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Besondere Highlights der Lösung sind die Funktionen für Vorhersage und Entscheidungsunterstützung, die Benutzeroberfläche SAP Fiori und die Bereitstellung von Geschäftsinformationen in Echtzeit. Michael Sokollek, SAP S/4HANA-Experte bei SAP, skizziert einen umfassenden Überblick zu SAP S/4HANA, ihre Mehrwerte und mögliche Wechseloptionen:

  1. Warum SAP HANA?

  2. Warum eine In-Memory-Plattform?

  3. Was ist SAP S/4HANA?

  4. Warum SAP S/4HANA?

  5. Wie vereinfacht SAP S/4HANA die IT-Landschaft?

  6. Welche Funktionen stehen zur Verfügung?

  7. Wie sieht die weitere Planung für SAP S/4HANA aus?

  8. Was sind die Mehrwerte, wie kann ich diese identifizieren? Use Cases?

  9. Wie erfolgt der Wechsel auf SAP S/4HANA?

  10. Wie gehe ich das Thema konkret an?

Lesen Sie den ausführlichen Beitrag im SAP News Center.