Das Dell Insider-Portal: Für alle, bei denen die Umsetzung mehr zählt als die Theorie:
Mit echten Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu den aktuellsten IT-Themen

 

Wie sicher ist sicher? Dell-Sicherheitslösungen in der Praxis

Zwei Herzen schlagen in meiner Brust: das des Programmierers und Technikers und das des Vollblut-Journalists und Content-Junky. Seit 30 Jahren schreibe ich Programme, Artikel, Kompendien, Web-Seiten-Inhalte und Social-Media-Schnipsel und habe immer noch Spaß dran. Derzeit befasse ich mich - nicht nur für Dell - intensiv mit den Themen Cloud und Security.
Dell hat umfangreiche Sicherheitslösungen im Portfolio, die in der Lage sind, die IT eines Unternehmens nicht nur punktuell, sondern ganzheitlich sicher zu machen. Fünf Erfolgsbeispiele aus der Praxis.

Einer Firma geht es am besten, wenn sie sich zu 100 Prozent auf ihre Produkte und Dienstleistungen konzentriert. Ein Autohersteller sollte Autos bauen, ein Bäcker sollte backen. Jeder ist in seinem Fach ein Experte. Das gilt genauso für die Sicherheit der IT-Strukturen. So wird kein Unternehmen für IT-Sicherheit auf den Gedanken kommen, Autos zu bauen oder Brötchen zu backen. Sie sorgen vielmehr dafür, dass Unternehmen ihrem Tagesgeschäft ungestört nachgehen können und dass alle Sicherheitsbestimmungen und Richtlinien der IT eingehalten werden.

Um die Sicherheit in allen Bereichen der Unternehmens-IT zu gewährleisten, setzen IT-Spezialisten verschiedenste Techniken ein. Beispielsweise hat die Firma Dell umfangreiche Sicherheitslösungen im Portfolio, die in der Lage sind, die IT eines Unternehmens nicht nur punktuell, sondern ganzheitlich sicher zu machen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie können sich gewinnbringend auf Ihre Geschäfte konzentrieren und zugleich alle Möglichkeiten ausschöpfen, die eine sichere IT bietet.

Einige Beispiele zeigen, wie dies für Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen in jüngerer Vergangenheit gelungen ist. Bei allen Lösungen standen drei Aspekte dabei im Vordergrund:

Geschwindigkeit: Alle angebotenen Lösungen arbeiten innerhalb der gesamten IT-Struktur so zusammen, dass es keine Geschwindigkeitseinbußen gibt.

Usability: Sämtliche Dell-Lösungen lassen sich einfach und kostengünstig in bestehende Strukturen implementieren, managen und anwenden.

Agilität: Dell hilft Ihnen dabei, innerhalb kürzester Zeit auf Bedrohungen zu reagieren sowie Ihre IT bei Änderungen von Regeln oder Technologien optimal anzupassen.

Datenschutz an Forschungseinrichtungen

An der Virginia Commonwealth University gab es die Herausforderung, die Sicherheit der IT zu optimieren. Zum Einsatz sollte die Dell Lösung Data Protection & Encryption kommen.

An der Virginia Commonwealth University kann sich jeder mit seinem eigenen Gerät ins Netzwerk einloggen. Die Einhaltung aller Vorschriften war dabei eine besondere Herausforderung.
An der Virginia Commonwealth University kann sich jeder mit seinem eigenen Gerät ins Netzwerk einloggen. Die Einhaltung aller Vorschriften war dabei eine besondere Herausforderung.
Foto: VCU

Die Virginia Commonwealth University (VCU) gehört zu den führenden medizinischen Unis und Forschungsinstitute der USA. Der Schutz aller Daten hat damit einen besonders hohen Stellenwert. Eine Sicherheitsüberprüfung ergab, dass die Uni eine Lösung benötigt, die sämtlichen Datenverkehr der PCs und Laptops mit maximal möglichen Sicherheitsstandards verschlüsselt. Die Realisierung sollte zudem sehr schnell erfolgen. Für die Sicherheits-Experten kam noch erschwerend hinzu, dass eine einzusetzende Sicherheitslösung die unterschiedlichen Gesetze und Vorschriften auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene berücksichtigen muss.

VCU entschied sich für den Einsatz von Dell Data Protection | Encryption (DDP|E). Damit wurden die Daten von 250 PCs und 50 Macs wie gefordert abgesichert. Zudem konnten die IT-Experten über Logdateien einfach und schnell prüfen, ob die Sicherheitsvorschriften auch von jedem Nutzer eines Endgerätes eingehalten werden. Dells Lösung gibt den Nutzern mehr Freiheiten im Uni-Netzwerk bei gleichzeitig höherer Sicherheit. Auch die Arbeitsproduktivität wurde gesteigert, das Booten im Netzwerk erfolgt wesentlich schneller, da bei der Dell-Lösung kein Login mehr nötig ist.

Gründe, die für den Einsatz der Dell-Lösung sprechen:

  • Seit die Lösung im Einsatz ist, gab es keine Störung und keine Ausfälle.

  • Eine Lösung für mehrere Plattformen (PCs, Macs, Tablet-PCs)

  • Alle befragten Nutzer bestätigten, mit der Lösung sehr zufrieden zu sein

  • ROI (Return on Investment) wurde in kurzer Zeit erreicht

  • Hohe Arbeitsproduktivität - Mitarbeiter können an jedem beliebigen Gerät arbeiten

Wenn Sie mehr zum Einsatz der Dell-Lösung DDP|E erfahren möchten, lesen Sie die ausführliche Anwenderstudie der VCU.

Hohe Standards sicher erfüllen

Ganz anders waren die Anforderungen bei der in der USA bekannten Fastfood-Kette "DavCo Restaurants", eine der Top fünf Wendy's Franchise-Unternehmen. Die Kette beschäftigt rund 4500 Mitarbeiter. Um Produkte zu bestellen, gibt es insgesamt 151 Wendy`s-Webseiten, für die jeweils ein sicherer Ablauf der Bezahlung per Kreditkarte benötigt wurde. Hier kam es natürlich auch darauf an, dass der für Payment-Karten international geforderte Standard PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) erfüllt wird.

Bei diesem Standard handelt es sich um ein höchstmögliches Sicherheitsniveau für Kunden, die mit Kreditkarte zahlen. So besteht die Forderung, Karten- und Kundendaten diebstahlsicher zu speichern. Zudem muss der Zugriff auf die Internetseiten einen optimalen Schutz vor Angreifern sowohl von außen als auch von innen sicherstellen.

Soll wie bei Wendy's mit Kreditkarte über eine Internetseite bezahlt werden, sind besondere Anforderungen an die Sicherheit zu erfüllen.
Soll wie bei Wendy's mit Kreditkarte über eine Internetseite bezahlt werden, sind besondere Anforderungen an die Sicherheit zu erfüllen.
Foto: DavCo

Die Lösung sah vor, dass Dell am Hauptsitz von DavCo eine Dell SonicWall NSA 4500 (Network Security Appliance) Firewall implementierte und für die 151 Wendy's-Webseiten jeweils eine Dell SonicWall TZ 210 Firewall vorsah. Damit bekam das Unternehmen den maximalen Schutz und konnte so außerdem den geforderten Sicherheitsstandard PCI DSS erfüllen.

Zugleich ermöglichten die Installationen die sichere Verbindung über Remote-Access - und zwar 24 Stunden, sieben Tage die Woche, was zu einer Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter führte. Stacy Duncan, Vice President of IT, DavCo Restaurants, sagte dazu: "Dell SonicWall liefert uns alles, was wir zur Einhaltung des PCI-Standard benötigen. Ohne diese Technik wären wir nicht kompatibel. Auch unsere Prüfer sind damit sehr zufrieden."

Alle Details zur Implementierung der Firewalls lesen sie in der Anwenderstudie (PDF) der DavCo Restaurants.

Zufriedene Ärzte und Schwestern erhöhen die Qualität der Patientenpflege

Green Clinic Health System ist ein Gesundheitszentrum in der USA und beschäftigt 450 Mitarbeiter. Die Klinik benötigte eine Erneuerung seiner Desktop-Infrastruktur zur besseren Verwaltung der Patientenakten. Besonders wichtig war hierbei, dass die in dieser Branche geforderten Sicherheitsvorschriften strengsten eingehalten werden, wie etwa HIPAA (Health Insurance Portability and Accountability Act).

HIPAA regelt die Vertraulichkeit und die Integrität der Patientendaten ganz genau und hat in der USA einen sehr hohen Stellenwert. Denn anders als in Deutschland gibt es in der USA beim Zugriff auf private Daten kaum gesellschaftlichen Widerspruch. Auch wenn HIPAA keine rechtliche Bindung in Deutschland hat, empfiehlt es sich, auch hierzulande die Vorgaben einzuhalten.

Die IT-Experten waren sich darin einig, die komplette Desktop-Infrastruktur von Grund auf zu erneuern. Deshalb integrierten sie das Dell KACE K2000 für die Systembereitstellung. Dieses Gerät verwaltet perfekt die im System angeschlossenen Endgeräte. Darüber hinaus wurden Dell Virtual Desktop sowie Dell Wyse Thin Clients integriert.

Die Verbesserungen bei der Verwaltung der elektronischen Patientenakten brachten für das Personal enorme Erleichterungen und verbesserte die Patientenpflege.
Die Verbesserungen bei der Verwaltung der elektronischen Patientenakten brachten für das Personal enorme Erleichterungen und verbesserte die Patientenpflege.
Foto: Green Clinic

Das damit verbundene, erneuerte Patientensystem verbesserte die Patientenpflege. Das Personal - beispielsweise die Krankenschwestern - konnte ihre Arbeitsleistung verbessern und Überstunden vermeiden. Ärzte, Schwestern und Pflegepersonal haben jetzt jederzeit und unabhängig vom Endgerät einen sicheren Zugriff auf Patentenakten - und zwar nur auf die, für die sie berechtigt sind.

Pro Woche konnten so 20 Stunden Arbeitszeit für das Desktop-Management eingespart werden: Freie Zeit, die besser für die Patientenversorgung eingesetzt werden kann. Jason Thomas, CIO und IT Director, Green Clinic, meint dazu: "Dell KACE hat uns dabei geholfen, das System der elektronischen Patientenakte (EMR) in kürzester Zeit einzuführen. Es hilft den Ärzten, die Patientendiagnostik und die Qualität der Patientenpflege enorm zu verbessern."

Die komplette Anwenderstudie (PDF) der Green Clinic Health System lesen Sie hier.

Strategische Partnerschaft für beste Sicherheit

Im Bereich der Cloud-basierenden Versicherungssoftware gehört Vertafore zu einem der führenden Unternehmen. Vertafore ist für die Sicherheit hochsensibler, meist privater Daten verschiedener Versicherungsunternehmen verantwortlich. Jeder Fehler in der Sicherheit hätte katastrophale Folgen - sowohl für das betroffene Versicherungsunternehmen als auch für Vertafore selbst.

Daten für Versicherungsunternehmen zu hosten, stellt besonders hohe Anforderungen an die Datensicherheit.
Daten für Versicherungsunternehmen zu hosten, stellt besonders hohe Anforderungen an die Datensicherheit.
Foto: Vertafore

Damit es nicht zu so einer Katastrophe kommt, entschied sich Vertafore für eine Partnerschaft mit Dell SecureWorks. Das Unternehmen analysiert Sicherheitsrisiken und Bedrohungen aus dem Cyberspace, beispielsweise Anfälligkeit auf Viren, Malware, Phishing und Denial-of-Service Attacken und berät das betroffene Unternehmen, wie diesen Gefahren begegnet werden kann. Dahinter verbirgt sich eine mehrschichtige Sicherheitsstrategie, die sich über eine einfache Oberfläche verwalten lässt. "Das von Dell SecureWorks uneingeschränkte Engagement für Sicherheit, kombiniert mit Event-Analyse, Managed Services und Bedrohungsanalyse, ermöglicht auf Bedrohungen effizient und effektiv zu reagieren", so Joshua Schmidt, Vice President und Chief Information Security Officer bei Vertafore.

Das Entscheidende dabei ist, dass Dell SecureWorks Sicherheitsbedrohungen vorbeugt und ein Schaden gar nicht erst entstehen kann. Zusätzliche Sicherheits-Ressourcen sind jederzeit nach Bedarf verfügbar. Unterstützt wird zudem der Schutz über mehrere Systemschichten.

Weitere Informationen zur strategischen Partnerschaft zwischen Dell SecureWorks und Vertafor lesen Sie im Bericht Cloud Tech Security Services.

Effiziente Strukturen in der Datenverwaltung

Williams Energy ist ein Unternehmen für Energie-Infrastruktur im nordamerikanischen Raum mit rund 4600 Beschäftigten. Da die Strukturen der Datenverwaltung veraltet waren, mussten diese aktualisiert werden. Ziel war es, die Management- und Identify-Prozesse zu vereinfachen und zugleich die Sicherheit zu optimieren.

Veraltete IT-Infrastrukturen rechtzeitig gegen moderne Strukturen zu ersetzen, erhöht die Sicherheit und steigert die Produktivität.
Veraltete IT-Infrastrukturen rechtzeitig gegen moderne Strukturen zu ersetzen, erhöht die Sicherheit und steigert die Produktivität.
Foto: Williams Energy

Das Problem konnte erfolgreich mit dem Dell Identity Manager gelöst werden. Damit hat das Unternehmen die volle Kontrolle über das Anwender-Management. Mit der Lösung ist es zudem möglich, nutzerspezifische Bereiche für den Datenzugriff zu definieren sowie die unternehmensweite Datensicherheit zu gewähren.

Mit der automatischen Bereitstellung und der bequemen einfachen Übertragen von Rechten für neue Nutzer, beschleunigt die IT-Abteilung zudem ihre Arbeit und die Mitarbeiter bekommen einen schnellen unkomplizierten Service.

Paul Tucker, Director of Information Security im Unternehmen Williams Energy meint: "Die Zeitersparnis ist enorm. 50 Prozent unserer Anwendungsaufgaben entfallen und kann nun für andere Tätigkeiten genutzt werden."

Hier finden Sie die ausführliche Fallstudie der Williams Energy (PDF).

Bringen Sie Ihr Unternehmen nach vorn

Die Dell Sicherheitslösungen schützen Ihr Unternehmen vom Endpunkt über das Rechenzentrum bis zur Cloud. Dabei wird die Einhaltung interner und externer Vorschriften garantiert sowie die Innovationsfreudigkeit und Flexibilität im Unternehmen verbessert. Dell erreicht das mit den folgenden vier wichtigen Lösungsbereichen:

Foto: Dell

Haben auch Sie Bedarf, die Sicherheit Ihres Unternehmens abklopfen zu lassen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Weitere Lösungsansätze, wie Sie Ihr Unternehmen sicherer und dabei gleichzeitig agiler machen können, finden Sie unter Dell.de/Sicherheit.