Erfolgreiches Selbst-Marketing

Wie man im Web einen Job bekommt

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Wer im Internet bekannt ist, fällt auch interessanten Arbeitgebern auf.

Ein Beispiel für gekonntes Eigen-Marketing ist die Umweltaktivistin Claudia Sommer. Die Greenpeace-Web-Managerin wurde weniger durch ihren Job als über ihren Twitter-Account und ihr Weblog bekannt.

Claudia Sommer profitiert von ihrem Image als vernetzte Umweltaktivistin.
Claudia Sommer profitiert von ihrem Image als vernetzte Umweltaktivistin.

Mittlerweile gehört sie zu den meistgelesenen Umweltaktivistinnen im deutschsprachigen Internet. Ihr Trick war, anderen zuzuhören und sie auf interessante Beiträge aufmwrksam zu machen. Heute profitiert sie von ihrem Image als vernetzte Umweltexpertin. "Ich habe auf Menschen hingewiesen, die ähnlich denken wie ich. Diejenigen, die ich ins Gespräch gebracht habe, und diejenigen, die sich für meine Tipps interessieren, sorgen heute für meine Sichtbarkeit. Klar, dass da auch Headhunter und Personaler auf meine Person aufmerksam werden und mir Jobangebote unterbreiten."

Eine solche Bekanntheit entsteht aber nicht über Nacht. Sommer hat viel Zeit und Aufwand investiert, und zwar an verschiedenen Stellen. Ein Eintrag in einem Business-Netzwerk reicht lange nicht mehr. Wer im Internet aktiv ist und sich hervorheben möchte, sollte seine Inhalte an einem Ort sammeln. Dafür eignet sich eine eigene Homepage. Hilfreich ist dann, ein Portal für professionelles Eigen-Marketing einzurichten: Wer sein Profil richtig aufbaut, wird über Google mit seinem Namen und seinen Expertengebieten in den Suchtreffern gefunden.