Tipp

Wie man den iTunes-Fehler -42110 loswird

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Seit kurzem nervt Apples iTunes-Software beim Start vermehrt mit der Meldung, ein "unbekannter Fehler (-42110)" sei aufgetreten.
Fehler -42110: So meldet sich iTunes teilweise auch direkt beim Programmstart
Fehler -42110: So meldet sich iTunes teilweise auch direkt beim Programmstart

Der iTunes-Fehler -42110 trat - genauso wie die Fehler 3001 oder 5103 - in der Vergangenheit eigentlich eher beim Versuch auf, Leihfilme zu laden. Schuld an den Fehlermeldungen ist jedenfalls praktisch immer Datenkorruption in einem Ordner namens "SC Info". Diesen muss man mit Administratorrechten löschen; dummerweise ist er je nach Betriebssystem aber teilweise gut versteckt.

Wie man SC Info auf dem eigenen Rechner findet, beschreibt Apple in einem Support-Dokument. Unter OS X befindet er sich unter "/Users/Shared/SC Info" (erreichbar über das Menü "Gehe zu", "Gehe zum Ordner"), bei neueren Windows-Versionen in "C:\ProgramData\Apple Computer\iTunes" (um "ProgramData" sichtbar zu machen, muss man im Windows Explorer die versteckten Dateien und Ordner anzeigen lassen).

Hat man den SC-Info-Ordner gefunden, muss man ihn löschen und anschließend den Rechner neu starten. Danach sollte die Fehlermeldung verschwunden sein; unter Umständen muss man noch den iTunes Store mit Apple ID und Passwort neu aktivieren.