Best in Cloud 2012

Wetura - Warenwirtschaft aus der Cloud wächst mit den Kunden

Martin Bayer
Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; mitverantwortlich für die Entwicklung von Themenschwerpunkten; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Email:
Connect:
Mit Wetura hat die Wepro GmbH ein modulares Cloud-System entwickelt, das auf Basis der Kundenbedürfnisse laufend erweitert wird. Mit seiner flexiblen Cloud-Lösung tritt Wepro in diesem Jahr im Wettbewerb um den "Best in Cloud 2012"-Award der COMPUTERWOCHE an.
Foto: Wetura

"Wir bieten unsere Software nicht als starres Paket an, sondern modifizieren nach den Anforderungen der Kunden", erläutert Georg Koutsouras, Vertriebsleiter beim Cloud-Anbieter Wepro GmbH aus Kaufbeuren. Rund um das Warenwirtschaftssystem "WeERP" sind in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe weiterer Cloud-Module entstanden. Anspruch des Cloud-Pakets Wetura ist dabei, möglichst alle Unternehmensbereiche der Kunden IT-seitig abdecken zu können.

Das Einsatzszenario

Wetura adressiert Unternehmen mit fünf bis zu 1000 Anwendern. Die Firmen sollen mit der Cloud-Lösung sämtliche Belange ihres Geschäfts abwickeln können - vom Vertrieb über Ein- und Verkauf bis hin zu Lager- und Buchhaltung. Durch das integrierte Cloud-System würden alle Firmenbereiche auf einen gemeinsamen Datenbestand zugreifen. Schnittstellen und mehrfache Datenhaltung - potenziell Verursacher von Informationsverlusten - gehörten so der Vergangenheit an, versprechen die Wepro-Verantwortlichen.

Besuchen Sie den großen COMPUTERWOCHE-Cloud-Event

Cloud-Angebote rund um SaaS, PaaS und IaaS sind in den Unternehmen angekommen. Das ist auch der Anlass für die COMPUTERWOCHE, gemeinsam mit einer renommierten Jury Cloud-Angebote zu sichten, zu bewerten und am Ende die besten Projekte mit dem begehrten Award "Best in Cloud" auszuzeichnen.

Für Besucher und Unternehmensanwender bietet sich auf der Cloud-Veranstaltung Ende Oktober in Mainz die einmalige Chance, sich einen umfassenden Überblick über die breite Palette aktueller Cloud-Projekte zu verschaffen. Sie erfahren alles zu den grundlegenden Techniken, welche Lösungen die Cloud-Provider im Portfolio haben und welche Vorteile Cloud-Angebote auch Ihrem Unternehmen bieten können. Besuchen Sie deshalb den größten Cloud-Event Deutschlands und seien Sie live dabei, wenn die COMPUTERWOCHE die Gewinner des begehrten Awards "Best in Cloud 2012" auszeichnet:

Infos unter: www.best-in-cloud.de sowie unserer XING-Gruppe COMPUTERWOCHE Best in Cloud.

Finale, Gala-Abend und Preisverleihung: am 24. und 25. Oktober in der Rheingoldhalle in Mainz.

Die Cloud-Lösung

Kern des Public-Cloud-Pakets Wetura ist "WeERP" mit verschiedenen Funktionen für Enterprise Resource Planning sowie die Warenwirtschaft. Das Cloud-Modul soll Unternehmen dabei helfen, ihre Ressourcen möglichst effizient einzusetzen sowie Geschäftsprozesse besser zu organisieren, zu automatisieren und zu synchronisieren. WeERP bietet unter anderem Funktionen für die Rechnungsstellung, Archivierung für verschiedene Einzelbereiche sowie die Lagerverwaltung.

Flankierend bietet Wepro eine Reihe weiterer Module aus der Cloud an. Dazu zählen "WeCRM" für das Kunden-Management, "WeDMS", ein Dokumenten-Management-System sowie "WeMDM" für das Mobile Device Management. Darüber gibt es eine Reihe weiterer Funktionsbausteine, die speziell für bestimmte Aufgaben und Funktionsbereiche entwickelt wurden. Dazu zählen beispielsweise "WeJOB" für das Zeit-, Touren- und Job-Management, "WeproLOC", ein GPS-basiertes Werkzeug für das Flotten-Management, "WeSupport" für Task-Tracking und Support-Ticketing, sowie "WeGAST", ein Modul speziell für Unternehmen aus der Gastronomie. Übergreifende Querschnitts-Tools wie Kalender, E-Mail-System sowie ein Arbeitsplan runden das Cloud-Paket ab.

Die Technik

Wetura stellt ein reines Public-Cloud-Angebot dar. Der Zugriff ist von jedem Internet-fähigem Gerät aus möglich. Die Software arbeitet auf Basis von "APE over SSL", greift also auf eine Ajax-Push-Engine (APE) mit einer 256 Bit-Verschlüsselung zu. Damit sei das System bestmöglich vor Angriffen und Datendiebstahl geschützt, versprechen die Verantwortlichen. Das Hosting von Software und Daten erfolgt nach Angaben des Betreibers in Hochsicherheits-Rechenzentren in Deutschland. Damit könne man den Kunden die Sicherheit der Auftragsdatenverarbeitung und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen nach hiesigem Standard und Recht garantieren, sagt Vertriebsleiter Koutsouras.

Der Business-Nutzen

Kunden könnten sich mit Hilfe der verschiedenen Wetura-Module ihre Cloud-IT-Infrastruktur flexibel nach ihren individuellen Anforderungen zusammenstellen. Die einzelnen Bausteine seien von Haus aus aufeinander abgestimmt und bauten auf einer gemeinsamen, einheitlichen Datenbasis auf, versichert der Cloud-Anbieter. Anwender müssten sich nicht weiter um die Administration ihrer IT kümmern und sich so besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Wepro übernimmt darüber hinaus sämtliche Aufgaben im Rahmen der Datensicherung und -wiederherstellung (Disaster Recovery). (mhr)