Web

 

Weltweiter Vertriebschef verlässt Bea

21.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bea Systems muss sich einen neuen Vertriebchef suchen: Der bisherige President of World-wide Sales, Matthew Green (43), verlässt das Unternehmen, um offiziell mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Green kam 1996 zu Bea und wurde im Mai 2001 Vertriebschef. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits, könnte aber nach Angaben des Softwareunternehmens ein bis zwei Quartale dauern. Übergangsweise übernimmt CEO Alfred Chuang die Leitung des Bereichs.

Entlastet wird Chuang dafür durch einen Neuzugang: Olivier Helleboid, ein früherer HP-Manager und zuletzt Kopf der Startup-Firma Rainfinity, stößt als Executive Vice President of Product Development zum Unternehmen (diese Position wurde neu geschaffen). Helleboid war 18 Jahre lang bei HP und dort unter anderem General Manager des Geschäftsbereichs OpenView. (tc)