Chrome 6, Firefox 4 oder IE 9

Welcher Browser ist der schnellste?

Jürgen Donauer war als Systemadministrator zunächst für Informix und später IBM tätig. Dann verschlug es ihn in das Rechenzentrum von Media-Saturn. Dort kümmerte er sich mitunter um die Webserver, Datenbankanbindungen und den Online-Shop. Anschließend war er als Redakteur im Bereich Linux für TecChannel tätig. Derzeit arbeitet Jürgen Donauer als freier Autor für TECCHANNEL und COMPUTERWOCHE sowie als Privatdozent.
Lesen Sie, wie die neuesten Browser-Versionen Chrome 6, Firefox 4 Beta 6, Firefox b7pre (Minefield) und Internet Explorer 9 Beta im großen Benchmark-Test der COMPUTERWOCHE abschneiden.
Wer macht das Rennen? Chrome, Firefox, Internet Explorer oder Minefield (Firefox)?
Wer macht das Rennen? Chrome, Firefox, Internet Explorer oder Minefield (Firefox)?

Ankündigungen neuer großer Browser-Versionen sind spannend. Es gibt eigentlich immer neue Funktionen und sichtbare Verbesserungen. Kommt es aber zum Thema Geschwindigkeit, findet man sich gerne in einer Märchenstunde wieder. Klar, jeder möchte der Schnellste sein. Die Browser-Hersteller flunkern oftmals nicht einmal, wenn sie über die eigens ausgeführten Benchmark-Tests sprichen. Allerdings hat jeder Browser Stärken und Schwächen. Somit preist man schon gerne die Tests an, die sich als besonders vorteilhaft für das eigene Produkt erweisen. Deshalb hat die COMPUTERWOCHE die vier Browser für Windows unter die Lupe genommen, über die derzeit am meisten gesprochen wird; und in mehreren anerkannten JavaScript-Benchmark-Tests verglichen. Durch Web 2.0, soziale Netzwerken und so genannte "Rich Internet"-Applikationen ist JavaScript und dessen Performance eine der wichtigsten Komponenten in einem Web-Browser.

Dem Härtetest müssen sich Chrome 6, Firefox 4 Beta 6 , Firefox b7pre (Minefield) und Internet Explorer 9 Beta stellen. Zwei Firefox-Varianten wurden deswegen in den Test aufgenommen, weil Minefield b7pre deutlich schneller als Firefox 4 Beta 6 ist. Die COMPUTERWOCHE will damit auf die Sieben-Meilen-Stiefel in der Entwicklung des Open-Source-Browser aufmerksam machen.

Ist das fair, eine stabile Version von Chrome mit den Beta-Ausgaben von Mozillas Firefox oder Microsofts Internet Explorer zu vergleichen? Ja, denn die stabilen Versionen von Firefox 3.x oder Internet Explorer 8 würden gnadenlos untergehen. Die nicht vorhandene Geschwindigkeit der eben genannten ist hinreichend bekannt und das noch mal unter Beweis zu stellen wäre mehr als obsolet. Die Beta-Ausgaben der Chrome-Herausforderer sehen wesentlich erfolgversprechender aus. Zudem sollen beide Konkurrenten noch dieses Jahr erscheinen.