Matrix, WarGames, Blade Runner

Welche Filme die IT-Zukunft vorhersagten

12.06.2009
Von Shane O'Neill und
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Sie waren ihrer Zeit voraus und sagten dennoch ein Stück IT-Zukunft richtig voraus: Hollywood-Filme wie "2001", "Matrix" oder "Die Truman Show". Hier kommen die zehn Blockbuster mit dem höchsten Wahrsagerfaktor.

Besonders in den Achtzigern und Neunzigern waren die Drehbuchschreiber kreativ und schufen viele Technologien, die es später wirklich einmal geben sollte. Die CW-Schwesterpublikation CIO.com wälte zehn Streifen mit dem größten Vorhersagepotenzial aus, CIO.de übersetzte ihre Arbeit ins Deutsche. Es ist wohl das erste Mal, dass Stanley Kubricks "2001" und die Liebesromanze e-m@il für dich" auf einer Liste landen. Viel Spaß beim Schmökern!

1. 2001: Odyssee im Weltraum (1968)

Bereits ein Jahr vor der ersten Mondlandung waren selbst denkende Computer auf der Leinwand zu bestaunen. Was passieren könnte, wenn Technik zu viel Macht bekommt, ist Warnung und Prophezeiung zugleich. Das "Märchen im Weltraum", das die meisten Zuschauer bis heute nicht völlig verstanden haben, ist ein Klassiker des vergangenen Kinojahrhunderts.

Richtig präzise war die Vision des Jahres 2001 jedoch nicht - Computer mit völlig autonomem Bewusstein gibt es (glücklicherweise?) bis heute nicht. Was aber passieren kann, wenn Rechner ein Eigenleben entwickeln oder den Betrieb gänzlich einstellen, lässt sich schon jetzt tagtäglich verfolgen, wenn Verkehrsleit- oder Buchungssysteme (die Deutsche Bahn lässt grüßen) zusammenbrechen.