Web

-

Weitere Sicherheitslücken bei Mobilcom

21.01.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nach Informationen des Internet-Nachrichtendienstes "Golem Network News" (GNN) kämpft die Mobilcom AG weiterhin mit Sicherheitslücken in ihrem Pauschal-Internet-Zugang "Freenet". Mitarbeitern von GNN sei es in den vergangenen Tagen problemlos gelungen, private E-Mails von Freenet-Nutzern zu lesen, Nachrichten unter fremden Namen zu verschicken und empfangene Meldungen zu löschen. Über die Sicherheitslücken sei Mobilcom bereits informiert worden und habe angekündigt, daß Web-Mailsystem vorübergehend vom Netz zu nehmen. Bis wann der Fehler behoben werde, sei noch nicht bekannt. Mobilcom war bereits vor zwei Wochen in die Schlagzeilen geraten, nachdem es Reportern des Bayerischen Rundfunks gelungen war, auf Daten der Telefongesellschaft zuzugreifen (CW-Infonet berichtete).