Web

 

Weitere Internet-Unternehmensergebnisse

23.07.1999
Barnesandnoble.com, Disney, NSI

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der Online-Handel für Bücher und Musik Barnesandnoble.com verzeichnete im zweiten Fiskalquartal mit 22 Millionen Dollar oder 17 Cent pro Aktie einen geringeren Verlust als erwartet. Analysten hatten für dieses erste Quartal seit dem Börsengang des Unternehmens mit einem Minus in Höhe von 24 Cent pro Anteilschein gerechnet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verbuchte der Online-Händler noch Einbußen in Höhe von 23,7 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg heuer um 243 Prozent auf 39,1 Millionen Dollar von 11,4 Millionen im letzten Jahr. Im zweiten Quartal 1999 konnte die Company nach eigenen Angaben ihre Kundenzahl um 506 000 auf über 2,2 Millionen (Stand: 30. Juni) steigern.

Erst gestern hatte der Erzrivale Amazon.com einen Verlust von 138 Millionen Dollar (1998: 22,6 Millionen Dollar) für sein zweites Geschäftsquartal bekanntgegeben. Allerdings konnte der Online-Handel seinen Umsatz von 116 Millionen Dollar im Vorjahr auf heuer 314,4 Millionen Dollar ausbauen.

Der Medienkonzern Disney verbuchte im dritten Quartal dieses Jahres (Ende Juni) mit 367 Millionen Dollar oder 18 Cent pro Aktie einen um zwölf Prozent geringeren Gewinn als im gleichen Quartal des Vorjahres (415 Millionen Dollar). Der Umsatz stieg um fünf Prozent auf 5,52 Milliarden Dollar (1998: 5,25 Milliarden Dollar). Der diesjährige Gewinnrückgang resultiert aus dem Kauf des Suchmaschinen-Anbieters Infoseek (CW-Infonet berichtete). Ohne Berücksichtigung dieser Akquisitionskosten liegt der Profit des Unternehmens mit 20 Cent pro Aktie um einen Cent über den Analysten-Prognosen.

Der ehemalige Monopolist im Bereich Domain-Vergabe Network Solutions (NSI) konnte im zweiten Fiskalquartal seinen Gewinn auf 5,8 Millionen Dollar oder 17 Cent pro Aktie von 2,46 Millionen Dollar oder sieben Cent pro Anteilschein im Vorjahresquartal steigern. Damit lag das Ergebnis in dem von Marktforschern geschätzten Rahmen von 16 Cent Profit pro Aktie. Der Umsatz wuchs um mehr als das Doppelte auf 47,5 Millionen Dollar (1998: 20,5 Millionen Dollar). In diesem Quartal registrierte NSI mit 1,2 Millionen fast dreimal so viele Domain-Namen wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres und 30 Prozent mehr als im ersten Quartal 1999.