Web

 

Weitere Entlassungen bei CDnow

19.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Online-CD-Händler CDnow hat 40 Mitarbeiter seiner US-Büros in Los Angeles und Fort Washington entlassen. Das sind zehn Prozent der gesamten Belegschaft. Unternehmensangaben zufolge ist ein Teil der Stellenstreichungen unter anderem auf die im September 2000 vollzogene Übernahme von CDnow durch den Medienkonzern Bertelsmann zurückzuführen. Die Gütersloher hatten das Geschäft des Internet-Shops mit dem eigenen Musik-Service BMG Direct zusammengelegt. Erst im Januar dieses Jahres hatte die E-Commerce-Gruppe von Bertelsmann die Werbeabteilung von CDnow aufgelöst. Dabei verloren 55 Mitarbeiter ihren Job (Computerwoche online berichtete).