Weihnachten bei Motorola: alte Bekannte auf dem Gabentisch

26.09.2007
Motorola stimmt sich bereits auf das nahende Weihnachtsfest ein und zeigt mit den Modellen RAZR2 V8 und MOTOROKR Z6 zwei bekannte Gesichter, mit denen in den kommenden Monaten die Verkaufszahlen wieder gesteigert werden sollen. Ob die Geräte das erwartete Ziel erfüllen können, bleibt abzuwarten.

Mit steigendem Alter wird Weihnachten schnell zum hektischen Spießrutenlauf, den insbesondere die Herren der Schöpfung gerne bis zum letztmöglichen Zeitpunkt aufschieben. Wenn man dann am 24. Dezember vor den geplünderten Regalen im Einkaufszentrum steht, stellt sich traditionell die Frage, womit die Liebste dieses Jahr überrascht werden möchte. Haben Tischkreissäge und Schlagbohrmaschine bereits in den Jahren zuvor unterm Tannenbaum gelegen und der neue Plasma-TV das ersparte Budget gesprengt, könnte der Gang in die Mobilfunk-Abteilung bei der Ideenfindung weiterhelfen.

Bereits drei Monate vor dem Tag X hat Motorola sein Lineup für Weihnachten vorgestellt, dabei trifft man auf zwei alte Bekannte. Das RAZR2 V8 ist bereits seit Ende Juli exklusiv bei T-Mobile erhältlich und soll in die Fußstapfen seines populären Vorgängers RAZR V3 treten. Hingegen spricht das MOTOROKR Z6 vor allem Musikbegeisterte an.

Schon der Blick auf die technischen Daten des V8 macht Lust auf mehr: Ein 500 MHz schneller ARM-Prozessor sorgt für den nötigen Vortrieb, der interne Speicher von 512 MB bietet Platz für allerlei Spielereien und als besonderes Highlight kann der Mediaplayer über den externen 2,2 Zoll großen Touchscreen gesteuert werden. Das Design ist augenscheinlich ans Ur-RAZR V3 angelehnt und soll zumindest aus optischer Sicht die enge Verwandtschaft verdeutlichen.

Inhalt dieses Artikels