Web

 

Website von Britannica.com hält Ansturm nicht stand

21.10.1999
Ausfall auch bei Charles Schwab

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - "Wir sind in vielerlei Hinsicht zum Opfer unseres eigenen Erfolgs geworden," kommentiert Don Yannias, Chef von Britannica.com, den Ausfall der Unternehmens-Website, der kurz nach ihrem gestrigen Launch auftrat. Die Homepage wurde förmlich von Online-Benutzern überrannt, nachdem der Enzyklopädie-Klassiker bekannt gegeben hatte, seine "Encyclopaedia Britannica" kostenlos im Internet zur Verfügung zu stellen (CW Infonet berichtete). Das 32 Bände umfassende Nachschlagewerk kostet in gedruckter Version 1250 Dollar. Yannias kündigte jedoch an, die Serverkapazitäten zu verdreifachen und noch heute wieder online zu sein.

Auch der amerikanische Online-Broker Charles Schwab hatte gestern Probleme mit seiner Website. Knapp zweieinhalb Stunden lang fielen Teile des Internet-Trading-Systems aus. Investoren konnten keinerlei Kaufaufträge mehr per Computer oder über das automatisierte Telefonsystem des Brokers abgeben. Die Ursache für den Ausfall ist bislang nicht bekannt.