Apple

Web-Tool meldet Rufnummern bei iMessage ab

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Apple erlaubt endlich das Abmelden einer Mobilfunknummer beim hauseigenen Messaging-Dienst iMessage ohne iPhone.

Apple bietet nun einen Web-Dienst an, um eine Rufnummer bei iMessage abzumelden. Der Service ist unter https://selfsolve.apple.com/deregister-imessage und bislang nur in englischer Sprache verfügbar. Man kann die dort eigene Mobilnummer eingeben und bekommt dann per SMS einen sechsstelligen Bestätigungscode zugeschickt, den man dann wiederum auf der Seite eintippen muss.

Das Apple-Tool ist bislang nur englischsprachig, funktioniert aber auch mit deutschen Mobilnummern.
Das Apple-Tool ist bislang nur englischsprachig, funktioniert aber auch mit deutschen Mobilnummern.

Anschließend ist die Nummer bei iMessage deregististriert - nötig ist das unter anderem, wenn man auf ein anderes Mobiltelefon als ein iPhone wechselt (was ja vorkommen soll). Dann versuchen die iPhones von Freunden und Bekannten nämlich, einen weiterhin via iMessage zu erreichen - die Textnachrichten werden dann unter Umständen leider nicht als SMS zugestellt, sondern landen im digitalen Nirvana.