Web-Analysen – den Kunden kennenlernen

24.04.2007
Von Matt Voda und Robert Groth
Eine professionelle Analyse der Besucher von Websites kann die Leistungsfähigkeit der Verkaufsplattform entscheidend verbessern.

Das beste Argument für die intelligente Auswertung der Daten zum Verhalten von Besuchern einer Website mit dem Ziel, die Online-Umsätze zu steigern, liefert die Praxis: So gelang es beispielsweise Nuance Communications, Hersteller der bekannten Speech-to-Text-Software "Dragon Naturally Speaking", die Online-Einnahmen innerhalb von zwei Jahren um 30 Prozent und die Verkäufe mit Hilfe von bezahlten Suchmaschinenanzeigen in sechs Monaten um 50 Prozent zu steigern - alles durch den Einsatz von Web-Analysen, mit deren Hilfe die Internet-Marketing-Initiativen gesteuert wurden.

Nuance Communications beauftragte hierfür über seinen E-Commerce-Provider Digital River den Web-Analyse-Service von Fireclick, der für einen monatlichen Festbetrag die Zusammenstellung detaillierter Informationen zu Traffic und Verkäufen über die als Service genutzten, gehosteten Applikation übernahm. Eine Softwareinstallation im eigenen Rechenzentrum bei Nuance war daher nicht nötig. Anschließend erweiterte Nuance seine Strategie und baute die Partnerschaft weiter aus, um auf Basis der von seinem Outsourcing-Partner bereitgestellten Daten Maßnahmen zur Steigerung der Online-Einkünfte einzuleiten. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten wurden durch einen Experten Veränderungen der Homepage einschließlich der Microsite-Produktseiten, des Warenkorbs sowie der bezahlten Keyword-Kampagnen bei Suchmaschinen vorgeschlagen und umgesetzt. Tests ermittelten die Auswirkungen der verschiedenen Warenkorbdesigns mit dem Ziel, die Absatzzahlen zu erhöhen. Beispielsweise wurden diejenigen Seiten eruiert, von denen aus Besucher die Site am häufigsten verließen. Entsprechend wurden sie verändert. Das Ergebnis war ein 30-prozentiger Rückgang bei der Warenkorb-Abbruchsquote.

Inhalt dieses Artikels