Web

 

Web 2.0-Autoren werden zu Verkaufsberatern

05.06.2007
Der Online-Handel boomt. Rezensionen und Produktbewertungen durch andere Konsumenten werden dabei immer öfter zu einem kaufentscheidenden Faktor.

Für 80 Prozent der im Web einkaufenden Kunden ist die Möglichkeit der Artikelbewertung ein wichtiges Angebot in Online-Shops. 70 Prozent beziehen solche Rezensionen zumindest gelegentlich in ihre Kaufentscheidungen mit ein, aber nur knapp 30 Prozent der Kunden halten die abgegebenen Bewertungen auch wirklich durchweg für glaubwürdig. Das ergab eine nicht repräsentative Trendumfrage des Softwarehauses Novomind in Zusammenarbeit mit "Wirtschaftswoche" und "Handelsblatt" unter 374 Endverbrauchern.

Reine Produktinformationen direkt von Hersteller oder Händler werden nach den Umfrageergebnissen als immer unglaubwürdiger wahrgenommen. Novomind empfiehlt Online-Verkäufern, mit zusätzlichen Angeboten wie Live-Chats mit Herstellern und Händlern sowie verbessertem E-Mail-Support intensiveren Kundenkontakt zu pflegen und die Fachkompetenzen vieler Anwender direkt in die Geschäftsmodelle einzubeziehen. (sh)