Führungstipp

Was tun gegen Zeitknappheit?

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
"Wie vielen Personen in Führungspositionen reicht auch mir die Arbeitszeit vorne und hinten nicht aus. Hilft ein Zeit-Management-Seminar, gibt es das ultimative Rezept?"

Bernd Wiest, Vorstand der eLearning AG, meint dazu: "Es gibt Mittel und Wege, die einen pünktlichen Büroschluss ermöglichen. Das braucht nur ein wenig Übung und die Bereitschaft, über die eigene Arbeitsweise nachzudenken. Es geht darum, nicht nur Teams, sondern auch den eigenen Tag zu organisieren.

Bernd Wiest, eLearning AG: "Wichtig ist die Bereitschaft, über die eigene Arbeitsweise nachzudenken."
Bernd Wiest, eLearning AG: "Wichtig ist die Bereitschaft, über die eigene Arbeitsweise nachzudenken."
Foto: eLearning AG

Ich selbst habe einen Zeit-Management-Kurs hinter mir und bin angenehm überrascht, wie viel Zeit ich plötzlich habe. Ähnlich wie wenn man den Entschluss fasst, ins Fitnessstudio zu gehen, stand am Anfang meines Trainings die pure Motivation und der absolute Wille, ab jetzt alles richtig zu machen. Also habe ich mir die Zeit genommen, mehr über meinen Tagesablauf und mein Zeit-Management zu lernen. Direkt habe ich meine Kollegen informiert, dass Änderungen ins Haus stehen. Einem neuen Zeitschema zu folgen bedeutet eventuell ja auch, den kompletten Tagesablauf umzustellen - und vielleicht auch, das eine oder andere Mal etwas patziger zu reagieren, als die Kollegen gewohnt sind.

Nach einigen Tagen wollte ich aber so gar nicht mehr trainieren. Der Kopf tat weh, die Arbeit im Alltag war wichtiger, und sowieso ist es furchtbar anstrengend, ständig gegen den inneren Schweinehund zu kämpfen. Doch gegen dieses borstige Tier zu gewinnen, hat sich gelohnt: Nachdem ich meinen Tag anders ausgerichtet und Zeitfresser eliminiert hatte, konnte ich das Training als vollen Erfolg verbuchen. So ungern man das hört: Sehr vieles im Arbeitsalltag und der genutzten Zeit erledigt sich von selbst, wenn man nur sich selbst und die Routinen besser kennenlernt, die sich im Zweifel völlig verquer eingeschlichen haben." (hk)

Beiträge zum Thema:

Anleitung zum ungestörten Arbeiten

Zeit erfolgreich managen

Ordnung schaffen im E-Mail-Chaos

Welche Schlüsselkompetenzen Berufstätige brauchen

Weitere Führungstipps finden Sie hier: