Oracle Senior IT

Bitkom-Leitfaden

Was Sie schon immer über ECM wissen wollten

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Ein effizientes und papierloses Dokumenten-Management gewinnt für Unternehmen und öffentliche Verwaltungen zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Betriebe und Behörden entscheiden sich deshalb für Lösungen zum Enterprise Content Management (ECM). Zwei neue Leitfäden vermitteln Führungskräften und Mitarbeitern das notwendige Know-how.
„Die komplexen technischen Vorgänge lassen sich durchaus in verständlichen Worten erklären“, sagt Andreas Nowottka, Vorsitzender des Kompetenzbereichs ECM im Bitkom, zu den neuen ECM-Leitfäden.
„Die komplexen technischen Vorgänge lassen sich durchaus in verständlichen Worten erklären“, sagt Andreas Nowottka, Vorsitzender des Kompetenzbereichs ECM im Bitkom, zu den neuen ECM-Leitfäden.

ECM-Technologien ermöglichen Unternehmen, die wachsende Menge an elektronischen und Papierdokumenten effizient zu managen, rechtssicher zu verarbeiten und zu speichern. Doch was steht hinter Begriffen wie DMS, Information Life Cycle Management oder elektronische Akte?

Der Branchenverband Bitkom hat einen neuen Leitfaden zum Themenbereich ECM erstellt, der grundlegende Begriffe für IT-Anwender in den Unternehmen erklärt. Der Guide "Enterprise Content Management - Überblick und Begriffserläuterungen" bereitet die Fachbegriffe auf 32 Seiten verständlich für Führungskräfte und IT-Experten auf. Dass es Bedarf für einen solchen Leitfaden gibt, zeigt eine Umfrage des Unternehmens Trovarit: Demnach können unter IT-Anwendern bislang nur etwa 60 Prozent den Begriff "ECM" verständlich erklären.

In einem weiteren aktuellen Leitfaden geht es um den Trend zu ECM in der Cloud, der sich auf der CeBIT im März deutlich abgezeichnet hat. In "ECM in der Cloud" werden die technischen Vorgänge mit Blick auf die "Datenwolke" vorgestellt. Verantwortliche für Cloud Computing und weitere IT-Anwender sollen so einen Einblick ins Thema ECM bekommen: So wird der Frage nachgegangen, warum es sinnvoll ist, das Dokumenten-Management in die Cloud zu verlagern.

"Unsere beiden ECM-Leitfäden erklären anschaulich, welche praktischen Anwendungsfälle sich hinter den Fachbegriffen verbergen", sagt Andreas Nowottka, Vorsitzender des Kompetenzbereichs ECM im Bitkom. Der Leitfaden Enterprise Content Management - Überblick und Begriffserläuterungen steht zum kostenlosen Download bereit. Den Leitfaden "ECM in der Cloud" gibt es ebenfalls kostenfrei. Zu ECM informiert auch die neue Bitkom Website ECM-Navigator.