Bestseller

Was Manager im Oktober lesen

ist Chefredakteur von Managementbuch.de
Klassische Themen wie Zeit-Management und Führung gehen immer. Aber auch aktuelle Bücher zur Geldanlage und über gescheiterte Gründer finden sich auf der Bestsellerliste.

1. Susan Levermann: Der entspannte Weg zum Reichtum, Hanser

Reichtum fand die Fonds-Managerin Levermann nicht an der Börse, sondern durch ihren Rückzug aus dem Finanzsektor. Aus diesem Abstand bringt sie Einsteigern gut lesbar die Grundlagen der Geldanlage bei. Jenseits der Gier nach immer mehr. Eine Anlageberatung, die ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird. (Hier gehts zum Buch)

2. Lothar Seiwert: simplify your time, Campus

Der Autor rückt altmodische Dinge wie Papier und Bleistift neu ins Rampenlicht. Aufs Wesentliche konzentrieren und alles so einfach wie möglich halten, lautet seine Devise. Weniger eine Zeit-Management-Revolution als das Besinnen auf bewährte Techniken und Regeln. Ein Buch mit guten Anregungen, um Familie, Arbeit und persönliche Ziele unter einen Hut zu bekommen. (Hier gehts zum Buch)

3. Daniel Ammann: King of Oil, Orell Füssli

Wer Ökonomie studiert, lernt die Gesetze der Wirtschaft kennen. Wer Geisteswissenschaften studiert, lernt die Bedeutung gesellschaftlicher Strukturen kennen. Wer das Buch über das Leben des Rohstoffhändlers Marc Rich liest, lernt, dass es im Leben eher wie in einem Film von Francis Ford Coppola zugeht. Nur selten wird, wie in diesem Buch, der Vorhang geöffnet. Der Blick auf die Szenerie ist einzigartig. (Hier gehts zum Buch)

4. Johannes Sattler, Lars Förster, Thomas Saller, Thomas Studer: Führen, Hanser

Eine sehr gut strukturierte Einführung in alle Bereiche des Führens. Gegliedert in die vier Schwerpunkte: Sich selbst führen, Mitarbeiter führen, Teams führen und Organisationen führen. Die handlungspraktischen Konsequenzen der wichtigsten Theorien, Konzepte und Autoren werden knapp dargestellt und vermitteln auch denen wichtige Führungskompetenz, die nicht von einem Seminar zum anderen jagen. Mit Checklisten. (Hier gehts zum Buch)