Web

 

Was macht eigentlich ... Klaus Esser?

16.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der ehemalige Mannesmann-Chef Klaus Esser hat einen neuen Arbeitgeber: Künftig wird der 53-jährige Manager die TK-Einheit der Risikokapitalgesellschaft General Atlantic Partners leiten. Die US-Company, die rund vier Milliarden Dollar verwaltet, will im kommenden Jahr zudem eine Niederlassung in München eröffnen. Esser war im März dieses Jahres bei Mannesmann ausgeschieden, nachdem der britische Mobilfunkanbieter Vodafone die monatelange Übernahmeschlacht um den Düsseldorfer Carrier gewonnen hatte. Der Ex-Vorstandsvorsitzende war zum Ärger der Aktionäre mit rund 60 Millionen Mark abgefunden worden (Computerwoche online berichtete).