Die gefragtesten Berufe

Was IT-Profis in Zukunft arbeiten

Simon verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
IT-Experten, die sich unentbehrlich machen wollen, sollten in einem der Berufe tätig sein, die Forrester Research als die mit den besten Aussichten ausgemacht hat.

"Interdisziplinäres und regionales Wissen, der Sinn für technologische Veränderungen und ein größeres Augenmerk auf mögliche Risiken im Management" zeichnen laut der Forrester-Analysten Marc Cecere und Laurie Orlov die IT-Profis der Zukunft aus. In der Studie "What are the hot roles in IT?" stellen sie die Berufe vor, die innerhalb der Informationstechnologie in den kommenden Jahren besonders gefragt sein werden. "Unternehmen müssen aus technologischer Sicht mit neuen Ideen schnell im Markt angreifen und effizienter sourcen", erklärten die Analysten ihre Auswahl.

Information Manager, Security-Experte

Die in Zukunft gefragtesten IT-Experten sind demnach Informations- und Daten-Manager (Information/Data-Architects) sowie Security-Experten. Erstere entwerfen Datenbanken und spezialisierte Data-Warehousing-Lösungen, betriebsbereite Datenspeicher sowie die Standards für den Datenaustausch. Sie entwickeln Prozesse und Richtlinien zur Datensteuerung; das Daten-Management fällt ebenso in ihren Bereich. "Die meisten Unternehmen merken, wie wichtig die Informationsverwaltung wird", heißt es in der Studie.

Sicherheitsexperten kümmern sich um das IT-Risiko-Management und um die Erfüllung von Compliance-Vorgaben. Führungskräfte stehen nach Angaben der Analysten bald einem ganzen Team von Sicherheitsprofis vor: Spezialisten für Audits, für Policies und Compliance, für physische Sicherheit und das operative Risiko-Management. "Berufe im Bereich IT-Sicherheit gewinnen an Bedeutung, weil das Risiko-Management mit hineinwächst. Dabei spielen Applikationen, Infrastruktur, technische Anlagen und Geschäftsmodelle gleichermaßen eine Rolle", konstatiert Forrester.

Entwickler, Enterprise-Architekten, Verkaufs-Manager

Wirtschaftsanalytiker, Enterprise-Architekten und Experten für Verkaufs-Management sind die nächstgefragten Arbeitnehmer, da die IT-Profis in diesen Berufen mit hochkomplexen Informationen umgehen. "Menschen, die wichtige Erfahrungen im Umgang mit den Prozessen, Technologien und Produktanbietern auf Management-Ebene besitzen, bleiben selten", heißt es in der Studie.