Urlaubslektüre

Was IT-Profis im Sommerurlaub lesen

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Sie stehen kurz vor Ihrem Sommerurlaub und wissen nicht, welche Bücher Sie mitnehmen sollen? Führende IT-Manager sowie erfahrene IT-Profis (wie von Intel, Microsoft, SIS und viele mehr) haben uns ihre Urlaubslektüre verraten. Vielleicht ist auch für Sie eine Anregung dabei!

Die COMPUTERWOCHE hat führende IT-Manager, erfahrene IT-Profis und Freiberufler gefragt, welche Bücher sie mit in ihren Sommerurlaub nehmen wollen und warum. Geantwortet haben uns unter anderem Tim Ackermann von Microsoft Deutschland, Andreas Resch von Bayer Business Services, Christoph Kollatz von Siemens IT Solutions and Services (SIS) und Peter Lempp von Capgemini, um nur einige zu nennen. Wenn Sie wissen wollen, wer beispielsweise "Chemistry of Death" von Simon Beckett, "Pferdeflüstern für Manager: Mitarbeiterführung tierisch einfach" von Bernd Osterhammel oder "Die Tore der Welt" von Ken Follett liest und warum, dann lesen Sie weiter:

Christoph Kollatz, SIS

Christoph Kollatz, CEO von Siemens IT Solutions and Services (SIS).
Christoph Kollatz, CEO von Siemens IT Solutions and Services (SIS).
Foto: Redaktion COMPUTERWOCHE

. . . liest "Aligning the Stars" von Jay W. Lorsch und Thomas J. Tierney (Dauerfrage im people business) und

"Obedience is life" von Elder Joseph of Vatopaidi (Geschenk des Abtes von Vatopedia anlässlich seines Besuches auf Athos) und

eine aktuellen Top-Titel aus dem Bereich Krimi/Spannungsroman - wird kurz vorm Aufbruch gekauft.