Weihnachten und Silvester 2011

Was IT-Chefs zwischen den Jahren machen

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Familie, lesen, Sport - so oder so ähnlich planen die meisten IT-Bosse das Jahresende. Manch einer möchte aber auch seinen Schreibtisch aufräumen oder gar sein Büro anzünden …
Jetzt ist die Zeit der Erholung nach einem oft turbulenten Jahr.
Jetzt ist die Zeit der Erholung nach einem oft turbulenten Jahr.
Foto: Netzer Johannes - Fotolia.com

2011 war für viele IT-Verantwortliche ein turbulentes Jahr. Nicht nur große IT-Projekte standen an, viele wechselten auch ihren Job. Um so mehr steht die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester für die meisten IT-Chefs ganz im Zeichen der Work-Life-Balance: "Die Zeit zwischen den Jahren versuche ich entspannt im Kreis der Familie zu verbringen und viel Zeit meinen Söhnen zu widmen", schrieb uns Gerald Scheurmann-Kettner, CIO bei der Event Holding, im Rahmen unserer Weihnachtsumfrage.

Einige CIOs hoffen auf Schnee und wollen Skifahren, andere zieht es ins Warme, zwei wollen an Silvester das Tanzbein schwingen. Jedoch können nicht alle die ganze Zeit frei nehmen: Wer einen wichtigen Release oder Going-Live-Prozess zu begleiten hat, muss auch zwischen den Jahren ins Büro.

Mehr zum Thema Work-Life-Balance: