Web

-

Was ist los mit Alcatel und Cisco?

12.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Glaubt man der französischen Zeitung "Le Figaro", dann ist die Kooperation zwischen der Netzwerk-Company Cisco Systems und dem europäischen Telco-Riesen Alcatel ernsthaft in Gefahr. Das Blatt zitierte Mike Volpi, Ciscos Vice-President of Acquisitions, mit den Worten: "Es wird schwierig, unsere Kooperation mit Alcatel in den kommende zwei Jahren durchzuziehen. Für Alcatel ist halt jeder nur ein kleiner Zulieferer – das ist okay, solange man selbst klein ist, aber schwierig, wenn man gewachsen ist." Bei Cisco weiß aber anscheinend die eine Hand nicht, was die andere tut. Charles Giancarlo nämlich, der als Senior Vice-President für die globalen Allianzen verantwortlich zeichnet, malte gegenüber dem Brancheninformationsdienst "Computergram" ein viel rosigeres Bild: "Unsere Partnerschaft ist stark wie eh und je – Alcatel ist schließlich einer unsere größten Wiederverkäufer im Firmenumfeld." Man habe die Kooperation sogar auf den Bereich Service Provider ausdehnen wollen – da allerdings sei die Zusammenarbeit von Alcatel mit dem Cisco-Rivalen Ascend dazwischengekommen.