Werner Tiki Küstenmacher

Was im Leben wirklich glücklich macht

ist Autor bei www.roter-reiter.de und www.managementbuch.de.
Warum verwandelt sich die Couch in einen Magneten, wenn wir joggen wollten? Warum kann die To-do-Liste nicht unser Freund sein? Die Antwort darauf hat Werner Tiki Küstenmacher in "Limbi" unserem limbischen System gefunden. Das Gute: Wenn man weiß, wie Limbi tickt, verliert die Couch ein wenig von ihrer starken Anziehungskraft und die To-do-Liste kann doch noch zum Freund werden.

Bestseller-Autor, Karikaturist und Business-Profi Werner Tiki Küstenmacher begibt sich mit seinem Buch "Limbi" auf die Suche nach der ultimativen Glückformel und findet sie im Gehirn. Sie ist bei jedem Menschen von Geburt an vorhanden - die Rede ist vom limbischen System. Der Teil des Hirns, der Emotionen und Triebverhalten steuert, der "fantastisch flink arbeitet, aber nur träge urteilt". Kurzum: Der Part im Kopf, der in Sekundenbruchteilen darüber entscheidet, was gefällt und was widerwärtig erscheint. Hier gegenzusteuern zu können, wenn es nötig ist, das ist die Grundlage der Glücksformel laut Küstenmacher.

Ein Mann mit vielen Talenten: Werner Tiki Küstenmacher ist Theologe, Bestsellerautor, Karikaturist, Publizist und Redner in einer Person.
Ein Mann mit vielen Talenten: Werner Tiki Küstenmacher ist Theologe, Bestsellerautor, Karikaturist, Publizist und Redner in einer Person.
Foto: Campus-Becker Lacour

Die innere Stimme meldet sich immer zu Wort

Eine neurologische Abhandlung hat der Autor aber nicht im Sinn. Ganz im Gegenteil: Ihm geht es um einen leicht konsumierbaren Praxisratgeber, der in nahezu allen Lebenslagen aufzeigt, wie Emotionen unser Verhalten steuern, Gedanken und Gefühle beeinflussen und wie das scheinbar starre Konstrukt aus Reiz und Reaktion unterbrochen werden kann.

Dafür schickt er Limbi ins Feld, eine niedliche kleine Karikatur, die ureigene Emotionen symbolisiert und auch den inneren Schweinehund. Limbi ist der Protagonist des Buches, den der Leser mal als Partner an der eigenen Seite, mal als Gegenspieler kennenlernt.

"Limbi" Werner Tiki Küstenmacher: Neurologie und Glücksforschung im Doppelpack!
"Limbi" Werner Tiki Küstenmacher: Neurologie und Glücksforschung im Doppelpack!
Foto: Africa Studio - fotolia.com

Schnell macht Küstenmacher klar, dass Limbi immer seine Finger im Spiel hat, 24 Stunden am Tag. Ganz gleich, ob es um Karriere, Diäten, Liebe, Freundschaften, Lernen oder Schlafen geht - heimlich meldet sich die innere Stimme immer zu Wort.

Nicht immer ist der leise Appell aus dem Unterbewusstsein der beste Ratgeber. Der Autor erklärt, wie Sie Limbi demaskieren, bei Bedarf entwerten oder ganz ausknipsen. Beispielsweise beim übermäßigen Essen: Einfach den "Ich-vertrag-noch-was-Impuls (= Limbi) der "Wie-viele-Teller-füllt,-was-ich-schon-gegessen-habe-Einsicht" (= rationale Sichtweise der Großhirnrinde) gegenüberstellen und schauen, wie es ausgeht.

Die Liebe neu beleben

Limbi ist aber mitnichten nur ein hedonistischer Quälgeist. In der Liebe spielt er seine kompletten Talente aus. Beispielsweise wenn es darum geht, die eingeschlafene Leidenschaft neu zu entfachen. Limbi empfiehlt: Zurück in die Erinnerung, zurück an die Orte, zu den Musikstücken oder Filmen, die damals die Herzen haben höher schlagen lassen. Dass die Leidenschaft dann (vermutlich eine Spur kleiner) wieder hochkommt, ist sehr wahrscheinlich. Denn Limbi hat ein verdammt gutes Gedächtnis.

Fazit: Neurologie und Glücksforschung im Doppelpack: Selten hat es so viel Spaß gemacht, sich mit dem eigenen Unterbewusstsein auseinanderzusetzen. Küstenmacher verwandelt das geheimnisvolle limbische System in Ihren besten Freund Limbi, der Ihnen jederzeit zur Verfügung steht oder verschwindet, wenn Sie ihn gerade nicht brauchen.

Foto: Campus