Erste Eindrücke zur Apple-Smartwatch

Was die (US-)Presse zur Apple Watch sagt

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf eine langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Bereits vor Verkaufsstart und Vorbestellung der Apple Watch hatten etliche Journalisten in den USA und anderswo die Möglichkeit, die neue Smartwatch einem einwöchigen Praxistest zu unterziehen. Der Tenor der Reviews ist weitgehend positiv, aber es gibt auch kritische Untertöne.

Die heiße Marketing-Phase für die Apple Watch bricht an: Der Verkauf der Apple Watch startet am 24. April in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA. Und ab Freitag den 10. April, hierzulande exakt um 09:01, beginnt die Möglichkeit, sich eine Watch über den Apple Online Store zu reservieren.

Um Watch-Interessenten neben den sogenannten Videotouren bei ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen und den Hype rund um das neue Gadget weiter zu schüren, gab Apple nun auch den Startschuss für die Veröffentlichung der ersten Praxistests. Neben zahlreichen US-Tech-Medien hatten auch bereits Spiegel und Bild die Möglichkeit, sich mit Hilfe eines Testexemplars eine Meinung über die Apple Watch zu bilden. Hier ein Überblick über die Testurteile.