SaaS, PaaS, IaaS und XaaS

Was die Cloud Buzzwords bedeuten

Ingrid Weidner arbeitet als freie Journalistin ín München.
Informatiker lieben Abkürzungen. Während jeder halbwegs IT-affine Mensch Begriffe wie App, MS-DOS, Java oder IBM übersetzen kann, verlieren viele den Überblick, wenn es um Abkürzungen rund um die Service-Angebote von Cloud-Computing geht. Höchste Zeit also, einige zu erklären.

Als die "Fantastischen Vier", eine Stuttgarter Hip-Hop-Band, 1999 mit ihren Song "MfG - Mit freundlichen Grüßen" "ARD, ZDF, C&A, BRD, DDR und USA..." rappten, war es ein großer Spaß, möglichst alle verwendeten Abkürzungen richtig zu tippen. Sogar Begriffe wie EDV oder USB hatten sich in den Song geschlichen. Inzwischen könnten kreative Rapper mindestens eine CD mit Abkürzungen aus dem IT-Umfeld produzieren. Mit "Cloud-Computing" entstand nicht nur ein ganz neues Technologie- und Geschäftsfeld, sondern auch jede Menge Abkürzungen, die sich um Virtualisierung von IT-Dienstleistungen, ausgelagerte Rechner- oder Speicherleistung drehen.

Dazu kommen jede Menge Serviceangebote für Firmen in und um die neue Wolken-Technologie, die sich hinter Abkürzungen verstecken. Auch wenn hierzulande viele Kunden manche Cloud-Angebote kritisch sehen (siehe Herausforderung für die Software-Industrie: PaaS in Deutschland), hilft es, sich im Abkürzungsdschungel zurecht zu finden. Angefangen hat es mit "SaaS - Software as a Service", doch mittlerweile schwirrt selbst Experten der Kopf und manches können nur noch Insider fehlerfrei erklären. Neben allgemein üblichen Abkürzungen kreieren auch Marktführer wie Amazon oder Google eigene Buzzwords für ihre Angebote. Höchste Zeit also, dass wir das Wirrwarr etwas entzerren und ordnen, auch wenn uns auf PaaS, DaaS oder IaaS keine passende Melodie zum Rappen einfällt.